Ein bisschen schräg : Wenn Kinder Marotten entwickeln

Avatar_shz von 03. September 2021, 04:46 Uhr

shz+ Logo
Das Spielzeug soll die Nudeln mitessen. Wenn Kinder Marotten oder merkwürdige Rituale entwickeln ist Ignorieren oft erstmal die beste Strategie.
Das Spielzeug soll die Nudeln mitessen. Wenn Kinder Marotten oder merkwürdige Rituale entwickeln ist Ignorieren oft erstmal die beste Strategie.

Räuspern, Zwinkern, am Ärmel lutschen: Plötzlich hat das Kind einen Spleen. Nur eine Phase? Oder ein Grund zur Sorge?

Fürth | Ist das noch normal? Man schämt sich als Eltern ein bisschen für diese Frage. Und kann sie doch nur schwer beiseiteschieben, wenn das eigene Kind plötzlich auffällige neue Verhaltensweisen an den Tag legt. Wenn es immer wieder an den Haaren zupft, blinzelt oder sich am Kopf kratzt. Am Ärmel lutscht, bis die Spucke tropft. Jeden Abend vor dem Schlaf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert