Kitaplatzmangel : So massiv unterschätzt die Regierung den Betreuungsbedarf für Kleinkinder

Avatar_shz von 11. Juni 2019, 15:01 Uhr

shz+ Logo
Es fehlen Kita-Plätze für Kleinkinder – und das wird sich auch künftig offenbar nicht ändern. Illustration: Anna Karetnikova
Es fehlen Kita-Plätze für Kleinkinder – und das wird sich auch künftig offenbar nicht ändern. Illustration: Anna Karetnikova

Eine SHZ-Recherche zeigt: Für unter Dreijährige fehlen künftig hunderttausende Kitaplätze mehr als bislang angenommen.

Hamburg | Bundesweit fehlen hunderttausende Kitaplätze für Kinder unter drei Jahren – und das wird aller Wahrscheinlichkeit nach auch in den kommenden Jahren so bleiben. Zwar wurden in den letzten Jahren zahlreiche neue Plätze in Kitas und bei Tagesmüttern geschaffen, und die Betreuungsquote stieg. Doch der Anteil derjenigen Eltern, die sich eine Betreuung wünsc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen