Kinderbetreuung in der Corona-Krise : Was Eltern tun können, wenn sie mit ihren Kräften am Ende sind

Avatar_shz von 16. Oktober 2020, 07:09 Uhr

shz+ Logo
Nach Monaten der Unsicherheit und der Kita- und Schulschließungen wünschen sich manche Eltern nur noch eins: Schlafen.
Nach Monaten der Unsicherheit und der Kita- und Schulschließungen wünschen sich manche Eltern nur noch eins: Schlafen.

Nach dem Betreuungschaos der letzten Monate gehen vielen Eltern langsam die Kräfte und freien Tage aus. Was jetzt hilft.

Berlin | Die erste Welle der Corona-Epidemie in Deutschland war für viele Eltern ein Kraftakt: Neben der eigenen Arbeit galt es, Kinder zu Hause zu betreuen oder gar zu beschulen. In der Folge wurde nachts und am Wochenende gearbeitet, freiwillig Kurzarbeit beantragt oder Urlaub aufgebraucht. Regenerationszeit, um die eigenen Akkus aufzuladen kam da meist zu k...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen