Ernährung : Zum Kochen die Samen aus der Hagebutte entfernen

Die schmackhafte Sammelfrucht kann zu Marmelade, Wein, Likör oder Tee verarbeitet werden. Den Samen der Früchte, der mit kleinen Härchen bedeckt ist, sollte mann allerdings nicht verwenden, da er bei Kontakt mit der Haut Juckreiz hervorruft. Horst Osinger dpa
Die schmackhafte Sammelfrucht kann zu Marmelade, Wein, Likör oder Tee verarbeitet werden. Den Samen der Früchte, der mit kleinen Härchen bedeckt ist, sollte mann allerdings nicht verwenden, da er bei Kontakt mit der Haut Juckreiz hervorruft. Horst Osinger dpa

Bei Kindern sind sie auch als Juckpulver bekannt - die Samen der Hagebutte. Zum Verzehr sind sie deswegen auch nicht zu empfehlen, rät der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn.

shz.de von
02. September 2013, 14:16 Uhr

Soll die Hagebutte als Zutat beim Kochen verwendet werden, müssen vorher die im Inneren der Fruchtkapsel sitzenden Samen entfernt werden. Deren Haare können Haut und Schleimhäute reizen. Daher tragen Köche beim Entfernen der Samen auch am besten Handschuhe. Außerdem sollten sie den Blütenansatz und Stiel der Früchte der Wildrosen abmachen. Die Alternative ist, die Früchte in Wasser weich zu garen. Das Mus kommt dann durch ein sehr feines Passiersieb, worin die Samen hängenbleiben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen