Anzeige: IKK Nord : Zugang zu Kinderkrankengeld wird leichter – Ausweitung wegen der Corona-Pandemie in 2021

Die Anträge für das Kinderkrankengeld sind unkompliziert. Zusätzlich will die IKK Nord zügig auszahlen, um Eltern in der schwierigen Zeit zu entlasten.

Die Anträge für das Kinderkrankengeld sind unkompliziert. Zusätzlich will die IKK Nord zügig auszahlen, um Eltern zu entlasten.

Bedingt durch die Pandemie wird das Kinderkrankengeld 2021 für zehn zusätzliche Tage pro Elternteil/Kind gewährt.

Avatar_shz von
29. Januar 2021, 13:30 Uhr

Wenn Versicherte der IKK Nord ihr Kind aufgrund der Pandemie zu Hause betreuen müssen, reicht ein einfacher Antrag zur Auszahlung von Kinderkrankengeld aus. Dieser ist online hier zu finden.

Der Nachweis der Kita oder Schule zur pandemiebedingten Schließung ist nicht erforderlich – der Gesetzgeber sieht dieses derzeit nicht zwingend vor. Der Antrag enthält nur die gesetzlich erforderlichen Angaben. So muss unter anderem der Grund für die Auszahlung des Kinderkrankengeldes hervorgehen, beispielsweise die pandemiebedingte Schließung der Kita oder Schule.

Nötig sind auch der Betreuungszeitraum, die Bankverbindung und die Unterschrift. Ralf Hermes, Vorstand der IKK Nord, sagt dazu:

Wir wollen zügig auszahlen können, um Eltern in diesen Zeiten zu entlasten! Ralf Hermes, Vorstand IKK Nord
 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert