zur Navigation springen

Ziegenkäseflan mit Kürbiskern-Krokant-Eis

vom

Diese Nachspeise einer unterfränkischen Landfrau bringt den Pepp saurer, süßer und würziger Geschmäcker zusammen. Die Umsetzung braucht eine Nacht zum Kühlen und neben typischen Backzutaten auch den ein oder anderen Exoten. Das Resultat macht aber nicht nur optisch etwas her.

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 05:33 Uhr

Diese Nachspeise einer unterfränkischen Landfrau bringt den Pepp saurer, süßer und würziger Geschmäcker zusammen. Die Umsetzung braucht eine Nacht zum Kühlen und neben typischen Backzutaten auch den ein oder anderen Exoten. Das Resultat macht aber nicht nur optisch etwas her.

Kategorie: Dessert

Zutaten für 4 Personen

Für das Kürbiskern-Krokant-Eis:

3 EL Zucker

60 g Kürbiskerne

4 Eigelb

4 EL brauner Zucker

2 EL Kürbiskernöl

1 EL Rum

200 g Sahne

60 g Zartbitterkuvertüre

2 EL geklärte Butter

Für den Ziegenkäseflan:

150 g Ziegenfrischkäse

1/8 l Ziegen- oder Kuhmilch

60 g Zucker

Mark von 1/2 Vanilleschote

3 Eier

2 EL Speisestärke

abgeriebene Schale und Fruchtfleisch von 1 kleinen unbehandelten Orange

Salz

1/2 TL getrocknete Lavendelblüten

Außerdem:

Butter und Zucker für die Förmchen

Puderzucker zum Bestäuben

Sommerfrüchte nach Belieben

Zubereitung:

Eis: Zucker in einer Pfanne schmelzen, Kürbiskerne darin karamellisieren. Masse auf Backpapier verteilen, auskühlen lassen und mit einem Messer in kleine Stücke hacken. Eigelbe mit Zucker im heißen Wasserbad schaumig schlagen. Öl und Rum unterrühren und kalt rühren. Sahne steif schlagen. Nach und nach Krokant und Eiermasse unterheben, in 2 kleine rechteckige Behälter füllen, über Nacht tiefkühlen.

Kuvertüre hacken, im heißen Wasserbad schmelzen, die Butter unterru?hren. Eis aus den Behältern stürzen, diagonal halbieren, mit Kuvertürestreifen verzieren. Sobald die Kuvertüre getrocknet ist, das Eis wenden und mit Kuvertürestreifen verzieren. Bis kurz vor dem Servieren tiefkühlen.

Flan: Frischkäse im feinen Sieb gut abtropfen lassen. Milch (bis auf 2 EL) mit 3 EL Zucker und Vanillemark aufkochen. Eier trennen. Stärke mit der restlichen Milch glatt rühren, mit den Eigelben verquirlen, unter die Vanillemilch rühren und aufkochen. In eine Schüssel füllen, die Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken und abkühlen lassen.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Ein tiefes Backblech halbhoch mit Wasser füllen. Vier Flanförmchen einfetten und mit Zucker ausstreuen. Frischkäse mit Orangenschale und -fruchtfleisch mischen und unter die Creme rühren. Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen, den restlichen Zucker einrieseln lassen und unter den Frischkäse rühren. Masse in die Förmchen füllen, mit Lavendelblüten bestreuen und im Wasserbad im Ofen 20 Minuten bei geschlossener Ofentür garen. Herausnehmen.

Serviervorschlag:

Die Förmchen mit Puderzucker bestäuben und mit je 1 Stück Krokanteis und Früchten servieren.

Literatur:

Die neue Landfrauen Küche - 14 bayerische Landfrauen kochen mit Herz und Leidenschaft. ZS Verlag Zabert Sandmann, 2012, 168 Seiten, 19,95 Euro, ISBN-13: 978-3898833356

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen