Zahl der Organspenden auf neuem Tiefpunkt

shz.de von
23. Mai 2013, 03:59 Uhr

Kiel | Die AOK Nordwest will mit einer Info-Kampagne Organspender gewinnen. Ab 1. Juni wird die Krankenkasse an über 600 000 Versicherte in Schleswig-Holstein eine Info-Broschüre samt Organspendeausweis verschicken. Die Anzahl der Organspenden ist nach Angaben des Leiters der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) in der Region Nord, Thorsten Doede, bundesweit auf einen neuen Tiefpunkt gefallen. 2012 zählte die DSO 3511 gespendete Organe, ein Jahr zuvor waren es 3917. In Schleswig-Holstein sah es mit 87 gespendeten Organen (Vorjahr: 131) nicht besser aus. Und der Abwärtstrend setzt sich fort. In den ersten drei Monaten 2013 wurden nur 230 Organspender gezählt, 18 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. In Schleswig-Holstein waren es 2011 37, 2012 nur 31 Spender. Im ersten Quartal 2013 wurden zehn Spender gezählt. Doede macht für den Abwärtstrend die Fälle von "zweifelhaften Zuweisungen bei der Organvergabe" verantwortlich. Etwa 12 000 Menschen warten derzeit bundesweit auf ein Spenderorgan, in Schleswig-Holstein sind es rund 400. Laut AOK haben nur 26,2 Prozent der 500 Befragten in Schleswig-Holstein einen Organspendeausweis.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen