Tipps für Patienten : Wie träufelt man Augentropfen ein?

Es empfiehlt sich, das Fläschchen vorher auf Körpertemperatur zu erwärmen - dann ist das Einträufeln gleich angenehmer.
Es empfiehlt sich, das Fläschchen vorher auf Körpertemperatur zu erwärmen - dann ist das Einträufeln gleich angenehmer.

Bei der Behandlung von Augenerkrankungen kommen oft Tropfen zum Einsatz. Doch ihre Anwendung ist gar nicht so einfach. Wie träufelt man die Tropfen am besten ein? Folgende Tipps können helfen.

shz.de von
22. November 2018, 15:52 Uhr

Die korrekte Anwendung von Augentropfen erfordert Geschick. Fällt das Einträufeln zum Beispiel älteren Patienten nicht mehr so leicht, empfiehlt die Bundesapothekerkammer ein bestimmtes Vorgehen.

Man legt sich flach hin und schließt die Augen. Jetzt das Fläschchen mit beiden Händen zum Auge führen und einen Tropfen auf den inneren Lidrand fallen lassen. Die Augen öffnen und gleich wieder für eine Minute schließen. In dieser Zeit verteilt sich die Flüssigkeit im Auge. Angenehmer ist es übrigens, wenn man das Fläschchen vorher in der geschlossenen Hand auf Körpertemperatur bringt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert