Umweltschutz : Wenn das Tierwohl am Herzen liegt: So nachhaltig essen die Deutschen

Beim Kauf von Eiern oder Hühnerfleisch wird gern darauf geachtet, dass die Tiere aus einer Freilandhaltung stammen. In der Freilandhaltung haben die Hühner neben dem Stall eine Auslauffläche, die viel Bewuchs bietet und tagsüber uneingeschränkt zur Verfügung steht. Pro Huhn stehen mindestens vier m² Auslauf zur Verfügung.

Beim Kauf von Eiern oder Hühnerfleisch wird gern darauf geachtet, dass die Tiere aus einer Freilandhaltung stammen. In der Freilandhaltung haben die Hühner neben dem Stall eine Auslauffläche, die viel Bewuchs bietet und tagsüber uneingeschränkt zur Verfügung steht. Pro Huhn stehen mindestens vier m² Auslauf zur Verfügung.

Eine Marktforschungsumfrage ergibt: Den Deutschen wird es immer wichtiger, bei ihrer Ernährung auf Nachhaltigkeit und Tierschutz zu achten.

Avatar_shz von
18. Februar 2018, 04:11 Uhr

Eine aktuelle Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Nielsen hat ergeben, dass es beim Kauf von Fleisch und Wurstwaren eine große Rolle spielt, ob diese eine vertrauenswürdige Quelle haben und die Tiere gut gehalten und behandelt wurden. Für die Untersuchung wurden mehr als 11.000 deutsche Haushalte zu ihren Einkaufs- und Ernährungsgewohnheiten, Vorlieben und Motivationen befragt.

„Billigfleisch“ kommt nur bei wenigen auf den Tisch

Mehr als 80 Prozent der Befragten sind nach eigenen Angaben „bewusste Esser“. Knapp jeder Zweite achtet auf eine gesunde Ernährung. Dabei stehen Nachhaltigkeit und Qualität für die meisten in einem engen Zusammenhang. Bei hochwertigen Produkten können sie mit gutem Gewissen zugreifen und geben dafür auch etwas mehr aus, schlussfolgern die Marktforscher. Das gilt auch für den Fleischkonsum: Für jeden zweiten Deutschen ist inzwischen die Haltung der Tiere beim Einkauf ein wichtiger Punkt. Auch Aspekte des Umweltschutzes gewinnen an Bedeutung (56 %). Über 60 Prozent achten auf regionale Ware und mehr als ein Drittel kauft bevorzugt saisonal ein.

Viele Deutsche, die sich bewusst ernähren aber nicht komplett auf Fleisch verzichten wollen, versuchen weniger aber dafür besseres Fleisch zu essen. Hierfür wird auf ökologische und biologische Haltung der Tiere geachtet.
Adobe Stock

Viele Deutsche, die sich bewusst ernähren aber nicht komplett auf Fleisch verzichten wollen, versuchen weniger aber dafür besseres Fleisch zu essen. Hierfür wird auf ökologische und biologische Haltung der Tiere geachtet.

 

Beim Einkauf auf die Herkunft der Lebensmittel achten

Es scheint ein Umdenken stattzufinden, wie Heike Kreutz von der Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) resumiert. Die Verbraucher werden achtsamer und möchten auch ihre Ernährung verantwortungsvoller gestalten. Allerdings stellt sich Frau Kreutz auch die Frage, wie weit Wunsch und Wirklichkeit auseinanderliegen und ob die guten Absichten im Supermarkt auch tatsächlich umgesetzt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen