Weniger Lebensmittel verschwenden: Einkäufe genau planen

 So bitte nicht: Wer planvoll einkauft, häuft keine abgelaufenen Lebensmittel an - und muss weniger wegwerfen. Foto: Patrick Pleul
So bitte nicht: Wer planvoll einkauft, häuft keine abgelaufenen Lebensmittel an - und muss weniger wegwerfen. Foto: Patrick Pleul

Berlin (dpa/tmn) - Ein Vier-Personen-Haushalt wirft pro Jahr Essen im Wert von über 900 Euro weg. Mit diesen Tipps können Verbraucher die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden.

shz.de von
23. Mai 2013, 05:33 Uhr

Berlin (dpa/tmn) - Ein Vier-Personen-Haushalt wirft pro Jahr Essen im Wert von über 900 Euro weg. Mit diesen Tipps können Verbraucher die Verschwendung von Lebensmitteln vermeiden.

Damit sich zu Hause keine abgelaufenen Lebensmittel häufen, planen Verbraucher ihre Einkäufe besser genau. Sie besorgen also nur so viel, wie sie vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums (MHD) voraussichtlich verzehren werden. Das empfiehlt das Bundesverbraucherministerium. Richtiger Transport und richtige Aufbewahrung können außerdem dazu beitragen, dass sich die Ware länger hält und nicht unnötig in die Mülltonne wandert.

Ein Lebensmittel mit abgelaufenem MHD gehört aber nicht automatisch in den Abfall. Verbraucher sollten vielmehr mit allen Sinnen prüfen, ob es noch genießbar ist, rät das Ministerium. Richtig gelagert seien viele Produkte auch später noch gut. Ist das MHD schon etwas länger vorbei, sei der Verderb meist leicht erkennbar. Ein ungewohntes Aussehen oder ein merkwürdiger Geruch können Anzeichen sein.

Nach Angaben des Ministeriums wirft ein Vier-Personen-Haushalt im Schnitt Lebensmittel im Wert von über 900 Euro pro Jahr weg. Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) hat am Donnerstag (23. Mai) gemeinsam mit dem Landfrauenverband eine bundesweite Aktion in Discountern gegen die Verschwendung von Lebensmitteln gestartet.

pdf-Checkkarte mit Hinweisen zum MHD

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen