Anzeige : Unverpackt und von hoher Qualität: die Philosophie von Stadtschlachter Claußen

Annika Claußen-Eggers (zweite von links) mit drei ihrer Mitarbeiterinnen im eigenen Geschäft in Husum.

Annika Claußen-Eggers (zweite von links) mit drei ihrer Mitarbeiterinnen im eigenen Geschäft in Husum.

Traditionelles Handwerk statt Massenproduktion: Stadtschlachter Claußen verkauft Fleisch aus der Region, italienische Feinkost sowie Geschenk-Artikel und edlen Gin.

Julia Gohde klein.JPG von
14. Mai 2019, 23:57 Uhr

Husum/ St. Peter-Ording | Mit den sommerlichen Temperaturen steigt auch die Lust aufs Grillen – und damit der Bedarf nach leckerem Grillfleisch. Bei Stadtschlachter Claußen gibt es dieses in bester Qualität. Mit viel Sorgfalt und Blick für das Detail füllen Annika Claußen-Eggers und ihr Team die Regale und Schaukästen auf. In einer halben Stunde schließen sie den Laden direkt am Husumer Marktplatz auf. Das Geschäft steht bei Einheimischen, Neu-Husumern, Tagesgästen und Touristen gleichermaßen hoch im Kurs. Für die hohe Qualität seiner Produkte ist Stadtschlachter Claußen längst überregional bekannt und geschätzt. Viele der Produkte sind hausgemacht. Auch in St. Peter-Ording gibt es eine Filiale.

Insbesondere wegen der hohen Qualitätsstandards beim Fleisch begrüßt Annika Claußen-Eggers häufig Stammkunden. „Wobei wir unsere Kunden lieber Gäste nennen“, erklärt Claußen-Eggers, die Wert legt auf ehrliches Handwerk. Am Standort in Husum gibt es eine große Frischetheke, in St. Peter-Ording wiederum haltbar gemachte Spezialitäten. Das Fleisch bezieht die Geschäftsführerin, die das Familienunternehmen von ihrem Vater übernommen hat, aus dem Husumer Umland. So werden Transportwege kurz gehalten und die Landwirtschaft der Region unterstützt. Annika Claußen-Eggers weiß, dass dort die Haltung und Fütterung tiergerecht ist. Verarbeitet wird die Ware auf der Husumer Neustadt. „Unser Produktionsleiter kontrolliert beim Wareneingang Farbe, Frische und Kühltemperatur des Fleisches“, erzählt Claußen-Eggers.

DSC06674.jpg
Thomas Lorenzen

Hier werden aus Rind, Schwein und Lamm auch die „nordfriesischen Spezialitäten“ hergestellt, für die Stadtschlachter Claußen bekannt ist, z.B. zu Mettwurst, Sauerfleisch, Leberwurst, Deichgrafenpastete, Störtebekerschmaus, Holsteiner Katenschinken und Küstenrauchsalami. Auch Kikok Hähnchen, Galloway-Steaks, handgemachte Salate und die hauseigene Tarte stehen bei den Kunden ganz oben auf der Einkaufsliste. Viele der Produkte sind online zu finden. Geräuchert wird auf traditionelle Weise.

Wir sind kein Betrieb, der aufgrund von Preisen und Kalkulation ständig den Zulieferer wechselt, sondern ein Traditionsunternehmen. Unseren Zulieferern sind wir seit Jahrzehnten treu, weil wir alle gut miteinander umgehen. Annika Claußen-Eggers, Geschäftsführerin Stadtschlachter Claußen.
 

Die Veredelung im eigenen Haus bedeutet auch, dass das Fachgeschäft nicht nur Filets und Steaks anbietet, sondern das gesamte Tier verwenden und besondere Teilstück-Zuschnitte anbieten kann, die „New Cuts“. Dazu gehören z.B. das Flank Steak und das „Bürgermeisterstück“. „Das gibt's im Discounter an der Theke nicht“, weiß die Fleischermeisterin.

5259_0058.jpg
Thomas Lorenzen

Den bewussten Umgang mit Nahrung, das in-sich-Hineinhören, was dem Körper gut tut und was nicht, spürt Annika Claußen-Eggers auch bei ihren Kunden: „Es muss nicht jeder jeden Tag Fleisch essen. Aber wenn, dann doch bitte ein Tier, das vernünftig groß geworden ist, vor dem man Achtung hat bei der Schlachtung und einen Fachmann, der es vernünftig zubereitet.“

Wir bei Stadtschlachter Claußen produzieren in Kilo, nicht in Tonnen. Hergestellt wird nur so viel, wie gebraucht wird. Annika Claußen-Eggers, Geschäftsführerin von Stadtschlachter Claußen.
 

Ibérico, Chorizo, Pata Negra Schinken & Co.

Was so manchen Neukunden überrascht: Stadtschlachter Claußen bietet jede Woche mediterrane Spezialitäten an, wie Ibérico Schweinefleisch, Chorizo Salami, oder Parma- und Pata Negra Schinken. Denn neben regionalem Fleischerhandwerk ist auch Feinkost immer gefragter. Das Thema Essen begreifen Claußen-Eggers und ihr Team als Rundum-Paket. „Das heißt, in unserem Geschäft gibt es auch Quiche für die Mittagspause, Salate und vegetarischen Brotaufstrich.“ So kann Stadtschlachter Claußen auch Vegetarier an seiner Theke bedienen.

Wer möchte, kann sich hierfür wie auch für viele andere Produkte eigene Schalen und Dosen von zuhause mitbringen, in die die Mitarbeiterinnen die Ware dann füllen. Schon vor dem großen „Unverpackt“-Trend hat Stadtschlachter Claußen auf Nachhaltigkeit gesetzt: „Wir nutzen für die Tragetaschen schon seit 30 Jahren Papier, haben von Wachs- auf Butterbrotpapier umgestellt, wickeln Wurst in Papier ein und lassen unsere schwarzen Handschuhe reinigen anstatt sie nach jedem Gebrauch wegzuschmeißen“, ergänzt Annika Claußen-Eggers. So wenig Plastik wie möglich soll es sein.


Wer ein Stück vom nordischen Lebensgefühl mit nach Hause nehmen will, findet in den Läden in Husum und St. Peter-Ording neben selbst gemachten nordfriesischen Wurst- und Schinkenspezialitäten auch Föhrer Konfitüre, Sylter Schokolade, Husumer Honig und Gewürze. Auch im neuen Concept Store „Alter August“ in der unteren Neustadt (Husum) haben diese Produkte ein Zuhause. Hochwertiger Gin, Schmuck, Halstücher, Interieur, Geschirr bekannter Marken wie Rice und GreenGate, und Accessoires fürs Zuhause stehen wohl sortiert nebeneinander im Regal.

Die Räume beim Alten August haben eine lange Geschichte zu erzählen: „Das ist mein Elternhaus und auch der Gründungsort des Unternehmens. Bis vor 40 Jahren war es unser Hauptgeschäft, bevor wir den Laden vermietet haben. Jetzt da die Neustadt zur Fußgängerzone wurde, haben wir uns mit dem Concept Store etwas Neues überlegt, das im eigentlichen Sinne nichts mit dem Fleischerhandwerk zu tun, aber in unser Gesamtkonzept passt.“ Der Wunsch, den Laden zu eröffnen, kam bei Annika Claußen-Eggers über Nacht. „Wir haben den Laden bis auf die Mauern komplett entkernt, die alten Fliesen aus den 1960ern wieder herausgeholt.“ Und warum ausgerechnet der Name Alter August? „Das war der Name meines Großvaters“, verrät Claußen-Eggers, die schon als Kind durch den Laden ihres Opas herumgetobt ist.

Mehr über die Geschichte von Stadtschlachter Claußen

Seit dem 10. Mai 1938 liegt das Fachgeschäft in der Hand der Familie Claußen. August, der Großvater von Annika Claußen-Eggers, übernahm die Schlachterei Bruhn auf der Neustadt in Husum. Er gab das Geschäft im Jahr 1971 an seinen Sohn Gerhard Claußen weiter, der die Fleischerei mit seiner Frau Silke führte.

Das Paar war es auch, das den Grundschein für das Geschäft am Husumer Markplatz (Markt 20) im Jahr 1982 legte - inklusive seines markanten blau-weißen Anstrichs und den typisch friesischen Kacheln, die allesamt handbemalt sind. Das zweite Ladengeschäft befindet sich im Luftkurort St. Peter-Ording in der Dorfstraße 9.

Der Produktionsstandort für alle selbst hergestellten Produkten befindet sich seit 1938 auf der Neustadt.

Am 15. März 2018 eröffnete Annika Claußen-Eggers gemeinsam mit ihrem Mann Thomas Eggers den Concept Store Alter August im ehemaligen Hauptgeschäft Neustadt 9, also genau dort, wo das Familienunternehmen 80 Jahre zuvor zum ersten Mal die Ladentür öffnete.

5259_0806.jpg
Thomas Lorenzen

Auf einen Blick: Alle Standorte und Öffnungzeiten

Stadtschlachter Claußen Husum: Markt 20

Öffnungszeiten

  • montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9 bis 18 Uhr
  • donnerstags von 8.30 bis 18 Uhr
  • samstags von 9 bis 16 Uhr
  • sonntags geschlossen

Webseite: stadtschlachter.de

Instagram: stadtschlachter

facebook: stadtschlachter

Telefon: 04841 / 834 83

Stadtschlachter Claußen St. Peter-Ording: Dorfstr. 9

Öffnungszeiten in der Sommersaison

  • montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr
  • sonntags von 11 bis 17 Uhr (15. März bis 31. Oktober)

Webseite: stadtschlachter.de

SPO Instagram: stadtschlachter

SPO facebook: stadtschlachter

Telefon: 04863 / 478 343

Alter August Husum: Neustadt 9

Öffnungszeiten

  • montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr
  • sonntags geschlossen

Webseite: www.alteraugust.de

Instagram: alteraugst1938

Facebook: alteraugust1938

Telefon: 04841 / 93 97 000


 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert