Ernährung : Süßes in Adventskalendern oft völlig überteuert

Individuell und preiswert: Verbraucherschützer raten dazu, Adventskalender selbst zu basteln und zu füllen.  
Individuell und preiswert: Verbraucherschützer raten dazu, Adventskalender selbst zu basteln und zu füllen.  

Sie sind bunt, beliebt und häufig überteuert: Adventskalender mit Schokoladen-Füllung. Das haben Verbraucherschützer bei einem Test herausgefunden.

shz.de von
11. November 2013, 16:16 Uhr

Süßigkeiten in Adventskalendern kosten oft mindestens zweieinhalb Mal so viel wie gleiche Ware in normaler Verpackung. Das geht aus einer Stichprobe der Verbraucherzentrale Hamburg hervor. Sie hat zehn der vorweihnachtlichen Produkte aus sieben verschiedenen Geschäften unter die Lupe genommen. Demnach kostet der Süßkram manchmal sogar das Vierfache wie im Normalverkauf.

Die Verbraucherschützer raten daher dazu, Adventskalender selbst zu basteln und zu füllen. Die vorproduzierten Kalender seien nicht nur überteuert, sondern meist mit Standardware gefüllt, die das ganze Jahr über erhältlich ist.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen