zur Navigation springen

Steinburger Informationsmesse rund um die Gesundheit

vom

shz.de von
erstellt am 15.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Itzehoe | "Gesund von Kopf bis Fuß - und das für Jung und Alt." Unter diesem Motto finden am 6. und 7. September zum zweiten Mal die Steinburger Gesundheitstage im Holstein Center statt. Jeweils von 10 bis 17 Uhr haben Besucher die Gelegenheit, das Thema Gesundheit in seinen verschiedensten Facetten zu erleben und sich umfassend darüber zu informieren. Dafür sorgen zahlreiche Aussteller, die mit Informationsständen, Vorträgen und Darbietungen vertreten sein werden. "Ernährung, Sport und aktive Lebensinhalte sorgen für ein langes und gesundes Leben", so Center Manager Henner Schacht. Um das Thema voranzutreiben und die Region zu beleben, hätten die Barmer GEK, das Center Management und das Gesundheitsamt sich zusammen getan und die Veranstaltung auf die Beine gestellt, erklärte Thomas Buschmann, Bezirksgeschäftsführer der Barmer GEK.

Jede Menge Informationen und aktive Angebote erwarten die Besucher: Bewegte Freizeitgestaltung, Ernährungsberatung, Venenmessungen und Hörtests gehören ebenso dazu wie Informationen zur Legasthenie und Linkshändigkeit. Beratung, Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten bei Sprachstörungen, Fitness- und Koordinationsübungen, Yoga und Shiatsu-Massage runden das Angebot ab. Außerdem gibt es die Möglichkeit, in Gesundheits- und Sozialberufe hineinzuschnuppern. Hinzu kommen Vorträge rund um die medizinische Vorsorge wie beispielsweise Rückenachtsamkeit, Brustselbstuntersuchung oder über eine Studie der Charité Berlin in Zusammenarbeit mit dem Klinikum Itzehoe.

Anregungen für alle Sinne - und für eine gesunde Lebensweise - geben unter anderem Frank Prüß vom Restaurant Dückerstieg beim Schaukochen sowie die Tanzschule Katrin Giesen. Das Gesundheitsamt ruft auf zur Aktion "Steinburger suchen den Impfpass" und gibt Impfempfehlungen vor Ort.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen