Anzeige : Seit Februar: Onlinesprechstunden und Namensänderung zu „IKK – Die Innovationskasse“

Neben Allgemeinmedizinern geben auch viele Fachärzte Videosprechstunden bei TeleClinic.

Neben Allgemeinmedizinern geben auch viele Fachärzte Videosprechstunden bei TeleClinic.

Der neue Name der jetzigen IKK – Die Innovationskasse geht mit einer bundesweiten Aufstellung einher. Versicherte können seit Anfang Februar außerdem kostenlos Onlinesprechstunden in Anspruch nehmen.

Avatar_shz von
28. Januar 2021, 00:01 Uhr

Bei der IKK – Die Innovationskasse, ehemals IKK Nord, gibt es seit Anfang Februar Neuigkeiten: Mit einer bundesweiten Aufstellung kam auch ein neuer Name dazu. Vorstand Ralf Hermes sagt zur Namenswahl:

Wir wollen unsere hervorragenden Leistungen den Versicherten aus allen Bundesländern anbieten. Die neue Marke IKK – Die Innovationskasse verbindet unsere norddeutsche kühle Sachlichkeit und Zuverlässigkeit mit einer neuen Art von kreativer Innovationskraft. Ralf Hermes, Vorstand IKK – Die Innovationskasse

Kostenlose Videosprechstunde

Seit Anfang Februar 2021 können Versicherte der IKK – Die Innovationskasse außerdem ärztliche Behandlungen auch online über TeleClinic nutzen. Hermes betont:

Gemeinsam mit unserem Gesundheitspartner TeleClinic bieten wir unseren Versicherten ab sofort eine kostenlose Videosprechstunde bei Allgemeinmedizinern und anderen Fachärzten rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche an. Ralf Hermes, Vorstand IKK – Die Innovationskasse
 

Mit diesem Premiumangebot will die Kasse ihren Versicherten schnell helfen können, wenn beispielsweise plötzlich das Kind erkrankt oder unerwartete Symptome auftreten.

Mit wenigen Klicks zum Online-Arztbesuch

Die Versicherten schildern ihr medizinischen Anliegen und können mit einer maximalen Wartezeit von 30 Minuten oder zum gewünschten Zeitpunkt einen Arzt konsultieren. Bei Bedarf wird beispielsweise auch ein digitales Privatrezept aufs Handy geschickt.

Bei TeleClinic sind neben Allgemeinmedizinern auch Kinderärzte, Gynäkologen, HNO-Ärzte, Dermatologen, Orthopäden und Urologen an Bord. Nach Auswertungen des Gesundheitspartners wenden sich Patienten zu Themen von Verhütung, Durchfall, Grippe, Blasenentzündungen, Husten oder hoher Blutdruck an das Ärzteteam. Mehr infos gibt es im Internet unter www.teleclinic.com und zu den App-Links geht es hier entlang.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert