zur Navigation springen

Ernährung : Schwarzwurzeln eignen sich als Rohkost

vom

Typischerweise kommen Schwarzwurzeln gegart auf den Tisch. Als Beilage zu einem Braten. Sie schmecken aber auch roh als Salat. Wie der zubereitet wird, erklärt der Verbraucherinformationsdienst aid.

shz.de von
erstellt am 31.Okt.2013 | 16:16 Uhr

Schwarzwurzeln sind roh genießbar. Dazu reibt man sie nach dem Schälen und mischt sie mit ein paar Spritzern Zitronen Saft und Joghurt oder saurer Sahne. Frische Kräuter und etwas Meerrettich geben zusätzliche Würze. Da Schwarzwurzeln beim Schälen Saft verlieren, der die Hände verfärbt, werden sie am besten mit Handschuhen geschält.

Beim Einkaufen sollten Verbraucher darauf achten, dass die Stangen fest und unverletzt sind. Sind die Wurzeln in ein Küchentuch eingeschlagen, können sie sich bis zu zwei Wochen im Gemüsefach des Kühlschranks halten.

Die Schwarzwurzel-Saison beginnt im Oktober und endet im April.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen