zur Navigation springen

Schrubbend Kalorien verbrennen: Frühjahrsputz als Fitnesstraining

vom

Berlin (dpa/tmn) - Endlich Frühling! Damit wird es auch Zeit für ein leidiges Thema: den gründlichen Frühjahrsputz. Wer sich nur schwer dazu aufraffen kann, sollte umdenken - und das große Reinemachen als Sportprogramm betrachten.

shz.de von
erstellt am 26.Mai.2013 | 11:45 Uhr

Berlin (dpa/tmn) - Endlich Frühling! Damit wird es auch Zeit für ein leidiges Thema: den gründlichen Frühjahrsputz. Wer sich nur schwer dazu aufraffen kann, sollte umdenken - und das große Reinemachen als Sportprogramm betrachten.

Der Frühjahrsputz lässt sich gut als Ausdauertraining nutzen. Denn der Körper verbraucht bei zwei Stunden Staubsaugen, Fenster putzen, Boden wischen und Bad schrubben knapp 600 Kalorien. Darauf weist Alexandra Borchard-Becker von der Verbraucher Initiative in Berlin hin. So viel verbrenne ein 70 Kilogramm schwerer Erwachsener auch bei einer Stunde Radeln, Joggen oder Schwimmen. Und wer sich zwischendurch bewusst streckt und dehnt, mache noch mehr für seine Fitness.

Auch wenn in der Wohnung nicht alles auf einmal gesäubert wird, profitiert der Körper: Laut Borchard-Becker lassen sich durch eine halbe Stunde Staubsaugen und anschließende 15 Minuten Wischen gut 200 Kalorien verbrauchen. Eine Stunde Fenster putzen beansprucht etwa 320 Kalorien. Eine Viertelstunde Fliesen schrubben kostet zwar nur 75 Kalorien. Es ist aber ein gutes Muskeltraining, wenn die Arme regelmäßig abgewechselt werden und mehr Kraft aufgewendet wird. Diese ist zum Beispiel nötig, wenn man auf chemische Reiniger verzichtet. So bietet sich etwa Essig oder Zitronensäure gegen Kalkflecken an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen