zur Navigation springen

Ernährung : Schale essen, Sonne meiden - Wissenswertes rund um den Apfel

vom

Äpfel sind relativ robust. Und so machen sich viele Verbraucher wenig Gedanken, wie sie das Obst am besten lagern. Dabei gehen bei falscher Aufbewarung wichtige Vitamine verloren - zum Beispiel wenn die Äpfel in der Sonne liegen.

Äpfel mit vertrockneten Stielen lassen Verbraucher im Laden oder auf dem Wochenmarkt lieber links liegen. Denn es deute darauf hin, dass das Obst alt ist, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn. Auch Druck- oder Faulstellen sind ein schlechtes Zeichen. Außerdem sollte die Schale keine Schäden haben.

Am besten halten sich Äpfel, wenn sie kühl und feucht aufbewahrt werden, etwa im Gemüsefach des Kühlschranks. Ist dort kein Platz, kann man sie auch in einer Obstschale lagern. Diese sollte zum Beispiel mit einer Speiseglocke aus Gaze abgedeckt werden, um Fliegen fernzuhalten. Sonst könne es sein, dass die Insekten Saft aus den Früchten saugen, dort Eier ablegen und Hefe- und Fäulnisbakterien hinterlassen, warnt der aid. Diese sind für den Menschen zwar nicht gefährlich, lassen das Obst aber schneller schlecht werden.

Äpfel sollten zudem weder im Laden noch daheim in der prallen Sonne liegen. Denn bei starker Sonneneinstrahlung lässt ihr Gehalt an lichtempfindlichen Vitaminen besonders rasch nach. Um auch den Anteil anderer gesunder Bestandteile - darunter Mineral- und sekundäre Pflanzenstoffe sowie leicht verdauliche Kohlenhydrate - möglichst hoch zu halten, sollten Verbraucher das Obst nach dem Waschen und Trockenreiben immer mit Schale essen. Denn die meisten der gesunden Inhaltstoffe befinden sich in oder direkt unter der Schale.

Related content
zur Startseite

von
erstellt am 26.Aug.2013 | 12:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen