zur Navigation springen
Ernährung & Gesundheit

15. Dezember 2017 | 07:50 Uhr

Rotbarsch-Curry in Gemüse-Kokos-Sauce

vom

Mit asiatischer Note, zartem Gemüse und einer cremigen Kokos-Sauce kommt hier Rotbarsch auf den Teller. Praktisch für Eilige: Das Gericht ist schnell und einfach zubereitet - macht aber trotzdem einiges her.

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2013 | 11:33 Uhr

Mit asiatischer Note, zartem Gemüse und einer cremigen Kokos-Sauce kommt hier Rotbarsch auf den Teller. Praktisch für Eilige: Das Gericht ist schnell und einfach zubereitet - macht aber trotzdem einiges her.

Kategorie: Hauptspeise

Zutaten für 4 Personen:

400 g Rotbarschfilet (ohne Haut)

1 kleine Fenchelknolle

1 Möhre

1 rote Paprikaschote

3 Frühlingszwiebeln

1 rote Chilischote

2 Knoblauchzehen

2 EL Butterschmalz

4 Lorbeerblätter

1 EL Currypulver (z. B. »Anapurna«)

1 EL Noilly Prat (franz. Wermut)

1 Stängel Zitronengras

400 ml Kokosmilch

1 unbehandelte Limette

Salz

Zucker

Zubereitung:

Das Rotbarschfilet waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden.

Den Fenchel putzen, waschen und in Stücke schneiden. Die Möhre putzen, schälen und in Scheiben schneiden. Die Paprikaschote längs halbieren, entkernen, waschen und mit dem Sparschäler schälen. Die Hälften in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und fein hacken. Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.

Das Butterschmalz in einer tiefen Pfanne erhitzen. Das vorbereitete Gemüse und die Lorbeerblätter darin bei mittlerer Hitze andünsten. Das Currypulver dazugeben und kurz mitdünsten. Den Noilly Prat und 3 EL Wasser hinzufügen und das Gemüse etwa 3 Minuten garen.

Vom Zitronengras die äußeren Blätter entfernen. Den Stängel längs ein-, aber nicht ganz durchschneiden. Das Zitronengras und die Kokosmilch zum Gemüse geben. Die Limette heiß waschen, trocken reiben, halbieren und den Saft auspressen. Den Limettensaft und die -hälften zum Gemüse geben und etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Das Zitronengras, die Limettenhälften und die Lorbeerblätter wieder entfernen. Das Curry mit Salz und Zucker abschmecken. Das Fischfilet in die Currysauce legen und etwa 10 Minuten gar ziehen lassen. Dazu passt Basmatireis.

Literatur:

Rainer Sass: Deutsche Fische wie ich sie liebe, Verlag Zabert Sandmann, 2012, 248 Seiten, 24,95 Euro, ISBN-13: 978-3-89883-337-0

© Verlag Zabert Sandmann / Olaf Gollnek

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen