zur Navigation springen

Ernährung : Röststoffe machen Fleisch aromatischer

vom

Ein saftiges Steak oder eine knusprige Boulette: Röststoffe machen Fleisch aromatisch. Damit diese gebildet werden, sollte die Mahlzeit auf dem Grill oder in der Pfanne zubereitet werden.

Soll Fleisch knusprig und aromatisch sein, braucht es Röststoffe. Diese bilden sich beim Braten oder Grillen. Grillen hat den Vorteil, dass kein Fett zugegeben werden muss und die Nährstoffe besonders gut erhalten bleiben. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn hin. Am besten dafür eignen sich Fleischstücke, die fein mit Fett durchzogen sind.

Eine Alternative ist das Braten des Fleischs im eigenen Fett oder mit ein wenig Fettzugabe. Damit es nicht spritzt, wenn es in die heiße Pfanne kommt, darf das Fleisch nicht allzu feucht sein. Wer es innen zart und saftig haben möchte, gibt es nach dem kurzen Anbraten bei 80 bis 90 Grad für einige Zeit in den Ofen. Dem aid zufolge nennen Fachleute dieses Verfahren Niedrigtemperaturgaren.

Eine weitere Möglichkeit ist das Frittieren in heißem Öl. Wird das Fleisch nicht pur darin zubereitet, sondern mit einem Ausbackteig umhüllt, steigt allerdings die Kalorienzahl. Denn der Teig saugt sich mit Frittierfett voll.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Okt.2013 | 14:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen