zur Navigation springen

Buntes : Riesen-Räucherstäbchen in New York entzündet

vom

Der New Yorker Geschäftsmann Ashrita Furman hat sich seinen 164. aktuellen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde verdient. Er baute und zündete in der Nacht zum Mittwoch das größte Räucherstäbchen der Welt: 9,45 Meter lang, mit einem Durchmesser von 76 Zentimetern.

shz.de von
erstellt am 28.Aug.2013 | 13:57 Uhr

Es verbreitete einen Duft von Nag Champa über dem Stadtbezirk Queens, in dem Furman lebt und ein Geschäft betreibt. Nag Champa ist eine Mischung aus Sandelholz und einem Pflanzenöl.

Furman hatte seinen ersten Eintrag im Guinness Buch 1979 gewonnen, als er 27 000 Hampelmänner am Stück schaffte. Später jodelte er 27 Stunden hintereinander, war erster beim Sackhüpfenrennen gegen ein Yak in der Mongolei und legte die längste Unterwasserstrecke auf einem Fahrrad vor der portugiesischen Küste zurück. Insgesamt stellte der 58-Jährige in den vergangenen 34 Jahren 472 Rekorde auf allen Kontinenten auf, über 160 sind ungebrochen.

Zu seinen New Yorker Erfolgen zählt die Rezitation eines Gedichts in 111 Sprachen, der Bau des größten Tennisschlägers sowie die Herstellung eines Rekordlutschers von 3041 Gramm und drei Meter Durchmesser. «Ich habe Spaß an der Herausforderung. Die Rekorde erfüllen mich mit Genugtuung», sagte Furman der dpa. Etliche Werke gab Furman zur Ausstellung weiter, andere landeten im Müll.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen