Anzeige : Ran an den Speck: Schlemmen wie bei Oma mit Kasseler und Kochwurst vom Fleischer nebenan

Vor allem in Norddeutschland im Winter ein Muss: Grünkohl mit Kasseler und Kochwurst frisch vom Fleischer.

Vor allem in Norddeutschland im Winter ein Muss: Grünkohl mit Kasseler und Kochwurst frisch vom Fleischer.

Vier Schlachter aus dem Norden krempeln die Ärmel hoch – gerade in der kommenden kalten Jahreszeit punkten tolle Fleischgerichte aus traditionellem Handwerk.

schoppmeier_jule-.jpg von
17. September 2020, 00:01 Uhr

Wurst aus eigener Herstellung, überlieferte Familienrezepte, der weitesgehende Verzicht auf Zusatzstoffe und Allergene, ein besonderes Augenmerk auf Nachhaltigkeit – das alles verbindet die vier starken Fleischerfachgeschäfte aus dem Norden. Dazu gehören Fleischer Lassen aus Ahneby, Carstensen aus Tarp, Bruhn aus Niesgrau und Clausen aus Flensburg-Engelsby.

Alle vier Fachgeschäfte freuen sich schon auf die kommenden kälteren Monate, die Zeit der Schmorgerichte, Suppen, Eintöpfe und deftigen Ofengerichte. Im Gespräch verraten sie, welche Produkte jetzt in die Auslagen kommen und warum das Kochen in Herbst und Winter einfacher als im Sommer ist.

Wenn schon, denn schon

Wenn schon Fleisch essen, dann mit Genuss, hochwertigen Produkten und Achtsamkeit – das jahrhundertealte Fleischerhandwerk verbindet all dies. Die Fleischer sorgen für kurze Transportwege, geben den Tieren Zeit und haben das Ziel, möglichst alles zu verarbeiten.

Der Natur nahe sein, weg von Zusatzstoffen und Allergenen: Bei den Mischungen für Koch- und Brühwürste werden beispielsweise natürliche Gewürze beigemischt und die Rezepte wurden über Jahre hinweg transportiert. Für einen herzhaft-würzigen Geschmack räuchern Fleischwaren noch traditionell über echtem Buchenholz.

Die Zubereitung von Kochwurst hat eine lange Tradition hinter sich.
Schoppmeier

Die Zubereitung von Kochwurst hat eine lange Tradition hinter sich.

Im Herbst und Winter wird's deftig

Endlich stehen wieder wärmende und stärkende Klassiker wie Rübenmus, Grünkohl, Suppen, deftige Ofengerichte oder auch Kohlrouladen auf dem Speiseplan. Die Töpfe der Fleischer aus Niesgrau, Tarp, Flensburg-Engelsby und Ahneby dampfen dementsprechend bereits unter Hochdruck:

Wir freuen uns, wenn wir unseren Kunden wieder etwas Deftiges, Bodenständiges anbieten können! Anne und Dirk Hamann von der Fleischerei Jacob Clausen aus Flensburg-Engelsby

Da bleibt nur eine Frage offen: Rouladen und Eintöpfe selbst zubereiten oder lieber direkt beim Fachmann kaufen?

Kohlrouladen, auch Krautwickel, Krautwurst oder Kohlrollen genannt, werden gegart, geschmort oder gedünstet.
Schoppmeier

Kohlrouladen, auch Krautwickel, Krautwurst oder Kohlrollen genannt, werden gegart, geschmort oder gedünstet.

Fest steht jedenfalls: Große Kochkünste muss niemand für die Zubereitung des Sonntagsbratens beherrschen. Im Gegenteil, Nina Lassen von Fleischer Lassen aus Ahneby ist überzeugt:

Kochen im Herbst und Winter ist einfacher als im Sommer. Ein gutes Schmorgericht braucht sowieso Zeit zum Ziehen und ein Braten macht sich quasi von allein! Nina Lassen, Fleischer Ahneby

Während Grillfleisch am besten frisch schmeckt, entfaltet ein Eintopf seine volle Aromastärke erst nach ein paar Tagen und kann deshalb auch ideal vorbereitet werden. „Der volle Geschmack köchelt erst im Laufe der Zeit heraus“, so Lassen. „Einmal vorbereitet, kocht das Gericht von allein vor sich hin. Man muss nicht einmal dabei stehen.“

Für diejenigen, die noch nicht in Stimmung für deftige Eintöpfe sind, hat sie einen besonderen Tipp: „Ein klassischer Flammkuchen mit Federweißer zum Beispiel schmeckt richtig lecker mit gutem Speck!“

AdobeStock_44168412.jpeg
Adobe Stock/photocrew

Gemeinsam Kochen verbindet

Besonders wenn es draußen dunkel und kalt wird, ist gemeinsames Kochen eine tolle Aktivität für die ganze Familie. Aus Pflicht wird dann ein Hobby. Ein netter Nebeneffekt: Bei großen Mengen und wenig Essern kommen gleich Mahlzeiten für mehrere Tage heraus. „Wir freuen uns richtig darauf, am Wochenende zum Beispiel gemeinsam einen Braten zuzubereiten“, erzählt Nina Lassen. „Da brutzelt der Braten im Ofen vor sich hin, wir schneiden zusammen Gemüse und machen uns dazu vielleicht noch eine Flasche Wein auf!“

Gerade Kinder können so noch richtig Kochen lernen. Nina Lassen: „Brühen, Saucen oder Fonds kann man sich ganz einfach selbst ziehen, dazu braucht man keine Fertigmischungen!“ Ein angebratener Knochen liefert zum Beispiel das Aroma für eine geschmackvolle Basis, frische Kräuter ergänzen diese. Kein Sprichwort passt besser als: Ein Gericht wird nur so gut wie seine Zutaten.

Insgesamt 450 Jahre Traditionshandwerk im Glas

Die typisch norddeutschen Gerichte wie Rübenmus oder Grünkohl selbst zu kochen ist also kein Hexenwerk. Wem die Portionen aber zu groß sind oder wer lieber auf das Können der Profis baut, bekommt die leckeren Gerichte beim Fleischer ganz einfach im Glas zum Mitnehmen. Zuhause erwärmt bieten sie eine gesunde und erstklassige Mahlzeit für die ganze Familie.

Im Glas beim Fleischer gibt es zum Beispiel Schmorkohl, Grünkohl oder auch Grünkohlsuppe zu erwerben.
Schoppmeier

Im Glas beim Fleischer gibt es zum Beispiel Schmorkohl, Grünkohl oder auch Grünkohlsuppe zu erwerben.

Hier geht's zu den Fleischerfachgeschäften:

Tolle Produkte inklusive fachlicher Beratung gibt es direkt bei den Fleischern vor Ort. Größere Mengen können telefonisch oder per Mail vorbestellt werden:

 

Kontakt

Hier geht's zur gemeinsamen Website der vier starken Fleischerfachgeschäfte im Norden.

Fleischer Lassen aus Ahneby A. Lassen & Sohn Landschlachterei GmbH
Osterstr. 4
24996 Ahneby
Telefon: 04637/350
E-Mail: info@lassenahneby.de
Fleischer Carstensen aus Tarp Fleischerei Carstensen
Dorfstr.  7
24963 Tarp
Telefon: 04638/451
E-Mail: carstensen-tarp@t-online.de
Fleischer Bruhn aus Niesgrau Landschlachterei Bruhn
Röhrmooser Weg 1
24395 Niesgrau
Telefon: 04632/329
E-Mail: buero@schlachterei-bruhn.de
Fleischer Clausen aus Flensburg-Engelsby Fleischereifachgeschäft Jacob Clausen GmbH
Engeĺsbyer Straße 53
24937 Flensburg
Telefon: 0461/63259
Email: info@fleischerei-clausen.de
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert