zur Navigation springen

SH nimmt ab : Pfunde purzeln an der frischen Luft

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Das Flensburger Team landet in dieser Woche beim Fitness-Wettbewerb auf Platz 4. 12,8 Kilo sind in einer Woche gefallen. Nun geht die Mannschaft motiviert in die nächsten Wochen.

shz.de von
erstellt am 26.Feb.2015 | 12:00 Uhr

Flensburg | Als sich das Team Flensburg am Strand von Solitüde versammelt, kann es den sonst so schönen Ausblick nicht richtig genießen. Es ist neblig, kalt und ungemütlich. Das hält die Mannschaft um Bürgermeister Henning Brüggemann aber nicht davon ab, ein paar Liegestützen zu machen und eine kleine Runde zu joggen. Schließlich wollen sie bis zum 24. März noch einige Pfunde verlieren.

Die Stimmung ist trotz der eher trüben Wetterlage prächtig. Dick eingepackt laufen die Männer und Frauen vom Parkplatz zum Strand. Als sie auf der Wiese einen Baumstamm sehen, ruft Ralf Jensen: „Packt mal mit an“. Sofort eilen ihm seine Trainingsgefährten zu Hilfe und hieven das runde Holz in die Höhe. „Die Gruppe hat viel Spaß zusammen“, sagt Trainer Stephan Kordts. Das läge nicht minder an der „guten Mischung“. Auch wenn sich das Team in den vergangenen drei Wochen im landesweiten Vergleich des Fitness-Wettbewerbs immer zwischen dem fünften und dem sechsten Platz bewegt, ist nichts von der Motivation verloren gegangen. Im Gegenteil. In Woche sieben bestätigt die Waage, dass es ordentlich abwärts geht mit dem Gewicht – und aufwärts in der Rangliste. Fitmio Flensburg hat sich vom sechsten in der vergangenen Woche auf den vierten Platz hochgearbeitet – hinter Schleswig, Neumünster und Husum reihen sich die elf Männer und Frauen nun ein. Insgesamt 67,7 Kilo sind weg von den Hüften, in nur einer Woche sind bei der Mannschaft 12,8 Kilo gepurzelt.

Kein Wunder, dass die Mannschaft den nächsten Wochen gut gelaunt entgegen blickt. Ralf Jensen erzählt, dass er sich vorgenommen hat, 15 Kilo abzuspecken. Bis jetzt hat er knapp elf Kilo runter. „Wir sind ein gutes Team“, sagt er. „Der Trainer ist super, aber auch streng.“ Eine Mischung aus Kraft- und Ausdauerübungen erwartet das Team jeden Mittwoch im Obergeschoss des Förde Fitness. Dann gibt Stephan Kordts seiner Mannschaft Anweisungen, wie sie am besten zum Wunschgewicht kommen. Nicht alle verstehen aber die englischen Begriffe. Jensen erzählt, dass er nicht wusste, was er beim „warm-up“ machen sollte und wofür „stretchen“ gut ist. Doch jetzt läuft alles wie geschmiert.

An die Kombination aus Fitmio-Programm und Ernährungsumstellung musste sich Jensen erst gewöhnen. „Es war schon ein Unterschied, nur dreimal am Tag zu essen.“ Stress beim Abnehmen macht er sich jedenfalls nicht. Die Kilos hätten sich über die Jahre angesammelt und nun können man sie auch langsam verlieren, so der 46-Jährige.

Der Abnehm-König der Gruppe ist der 61-jährige Dieter Fischer, dem bis jetzt 14 Kilo von den Hüften gepurzelt sind. „Mein Baumumfang ist um fünf Zentimeter geschrumpft“, sagt er stolz und zieht an seiner schwarzen Fleecejacke, die nun locker fällt.

In einem Monat stellt sich die Mannschaft zum letzten Mal auf die Waage und dann entscheidet sich, wer den meisten Speck verloren hat. Fest steht schon jetzt eines – Spaß hatten sie alle.


> Gewinnspiel: Mit etwas Glück können unsere Leserinnen und Leser einen von zehn Gutscheinen für ein Online-Fitness-Programm im Wert von je 79 Euro gewinnen: www.shz.de/staedtewettbewerb

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen