Alternative zum Joggen : Nordic Walking: Der sanfte Einstieg

Ob Strand, Wald oder Gehweg: 'Walken' kann man fast überall. Foto: Euler
Ob Strand, Wald oder Gehweg: "Walken" kann man fast überall. Foto: Euler

Fit werden oder fit bleiben: Das Laufen mit den Stöcken stärkt den ganzen Körper und ist preiswert.

shz.de von
07. April 2010, 05:59 Uhr

Jeder hat es schon einmal gesehen oder selbst ausprobiert. Die Ausdauersportart Nordic Walking wird immer populärer und ist längst nicht nur etwas für ältere Jahrgänge. "Die Zielgruppe wächst genau wie das Interesse gesund zu bleiben", erzählt Fitness-Experte Carsten Dittberner. Mittlerweile treffen sich auch junge Menschen zum gemeinsamen "Walken", sogar Kinder können es erlernen.
Carsten Dittberner selbst ist lizensierter Trainer und war der erste Nordic-Walking-Ausbilder Schleswig-Holsteins. Er hat sich mit seiner Firma Nordic Fitness auf den Gesundheitssport spezialisiert.
Das rhythmische Gehen belastet die Gelenke nicht so stark wie das Joggen
Wer denkt, Nordic Walking sei nichts weiter als Spazieren mit Stöcken, wird schnell von ihm belehrt: "Durch die Überkreuz-Koordination der Arme und Beine wird die Skelettmuskulatur aufgebaut, und der Kreislauf kommt in Schwung", sagt Dittberner. Das rhythmische Gehen fördert zudem den Kalorienverbrauch und belastet die Gelenke nicht so stark wie das Joggen. Nordic Walking ist so die ideale Sportart für wenig Trainierte, die langsam und schonend ihre Ausdauer aufbauen wollen. Oft wird es auch als Sprungbrett gesehen, um den Körper auf leistungsintensivere Disziplinen vorzubereiten.
Ausrüstung wie Stöcke und Herzfrequenzmesser werden meist gestellt
Damit sich keine Fehler einschleichen, ist der Besuch eines Kurses ratsam. "Nur ein qualifizierter Trainer kann Schrittfehler erkennen und gleich korrigieren", erzählt der Experte. Schnupperkurse laden zum Kennenlernen der Sportart ein und kosten in der Regel 80 Euro. Ausrüstung wie Stöcke und Herzfrequenzmesser werden meist gestellt.
Um dann selber richtig los zu legen, ist die Anschaffung von leichten Stöcken von Nutzen. Exemplare aus aus Carbon oder Aluminium kosten um die 80 Euro. Es empfiehlt sich, auf festes Schuhwerk zu achten. Hier bewegen sich die Preise um die 100-Euro-Marke. Neben dem sportlichen spielt der soziale Aspekt eine wichtige Rolle. Nordic Walking bietet die Möglichkeit, neue Bekanntschaften zu knüpfen. Das gemütliche Schritttempo lässt genügend Luft, um ins Gespräch zu kommen. So manche Freundschaft ist so im Wald entstanden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen