zur Navigation springen

Brauchtum : Nikolaus-Postamt bekommt schon stapelweise Briefe

vom

Eigentlich geht die jährliche Kinderbrief-Aktion des Nikolaus-Postamtes im Saarland erst am 12. November los. Doch viele Kinder können es kaum abwarten und haben dem Nikolaus schon jetzt ihre Wünsche geschickt.

shz.de von
erstellt am 18.Okt.2013 | 13:57 Uhr

700 Briefe von Kindern aus der halben Welt seien bisher eingegangen, sagte Postsprecher Heinz-Jürgen Thomeczek. «Die Briefe kommen vor allem aus Hongkong. Wir vermuten, dass es da eine internationale Schule gibt, bei der die Adresse bekannt ist». Wie immer seien auch kleine Franzosen und Weißrussen schon früh dabei - manchmal mit echten Herzenswünschen: «Zum Beispiel, dass der Vater wieder Arbeit kriegt».

Jedes Kind bekommt eine Antwort, allerdings erst vom 5. Dezember an. Die offizielle Weihnachtspostfiliale der Deutschen Post liegt in einem winzigen saarländischen Dorf, das tatsächlich St. Nikolaus im Warndt heißt und zur Gemeinde Großrosseln gehört. 2012 waren mehr als 18 000 Briefe eingegangen - ein neuer Rekord.

Nikolauspostamt

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen