UKSH : Neuer Pressesprecher am Uniklinikum

Oliver Grieve  ist der neue Pressesprecher am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein. Foto: uksh
Oliver Grieve ist der neue Pressesprecher am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein. Foto: uksh

Das UKSH hat einen neuen Pressesprecher. Oliver Grieve hat das Amt am 1. Juli übernommen.

shz.de von
15. Juli 2009, 03:52 Uhr

Oliver Grieve ist der neue Pressesprecher am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein. Der 44-jährige Journalist ist seit dem 1. Juli mit der Leitung der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit betraut und berichtet direkt dem Vorstandsvorsitzenden, Professor Dr. Jens Scholz.
Grieve folgt auf Dr. Christian Zöllner, der diese Aufgabe kommissarisch wahrgenommen hatte und sich nun ausschließlich seiner Aufgabe im Projektstab und der internen Kommunikation im Sanierungs- und Strategiemanagement widmet.
Bevor Grieve die Verantwortung für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in einem der größten Universitätsklinika Europas und Gesundheitsunternehmen Deutschlands übernahm, war er Referatsleiter Grundsatz, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Krankenkassenverband vdek Schleswig-Holstein und Sprecher des norddeutschen Klinikbetreibers und Touristikkonzerns Damp-Holding AG. Nachdem er sein Studium der Kulturwissenschaften absolviert hatte, begann Grieve seine berufliche Laufbahn als Redakteur beim Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag und Norddeutschen Rundfunk.
Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein ist mit mehr als 10.000 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber in Schleswig-Holstein. An über 70 Kliniken und Instituten mit den medizinischen Fakultäten in Kiel und Lübeck leistet das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein maximale Krankenversorgung sowie universitäre medizinische Forschung und Lehre im Land.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen