zur Navigation springen

Nach Zieleinlauf sofort trockene Kleidung anziehen

vom

Köln (dpa/tmn) - Ob schweren Schrittes oder im Schlussspurt ? bei Laufwettbewerben sehnen sich alle Teilnehmer nach dem Zieleinlauf. Danach heißt es: Schnell die Kleidung wechseln. Es will doch keiner krank werden.

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 11:44 Uhr

Köln (dpa/tmn) - Ob schweren Schrittes oder im Schlussspurt ? bei Laufwettbewerben sehnen sich alle Teilnehmer nach dem Zieleinlauf. Danach heißt es: Schnell die Kleidung wechseln. Es will doch keiner krank werden.

Die Laufdistanz ist geschafft, die Zielgerade überquert. Wie geht es nun weiter? «Zuerst die nasse Kleidung aus- und wärmende Kleidung anziehen», empfiehlt Prof. Ingo Froböse vom Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln. Bei weniger als zehn Grad Außentemperatur ist auch eine Kopfbedeckung ratsam, da der Körper nach dem Sport besonders anfällig für eine Erkältung ist und die meiste Wärme über den Kopf verloren geht.

Anschließend sollte der Organismus wieder langsam heruntergefahren werden. Nach 15 bis 20 Minuten lockerem Austraben und einigen Dehnübungen kehren Pulsfrequenz und Atmung in den Normalbereich zurück. Um eine Muskelverletzung zu vermeiden, rät Froböse, das ermüdete Muskelgewebe nur leicht zu dehnen, denn intensives Dehnen eines vorbelasteten Muskels zerstöre vermehrt Muskelfasern.

Der ehemalige Sprinter empfiehlt außerdem, bereits vor dem Rennen die Frage nach der Verpflegung im und nach dem Wettkampf zu klären. Bei Läufen, die länger als eine Stunde dauern, sind schon auf der Strecke ein paar kleine Schlucke Wasser und bei Bedarf ein Powerriegel ratsam.

Spätestens im Ziel sollte dann unabhängig von der Renndistanz der Flüssigkeitshaushalt wieder ausgeglichen werden. Das gelingt mit nicht zu kaltem Wasser ohne Kohlensäure oder mit einem mineralstoffhaltigen Produkt wie einem isotonischen Sportgetränk oder einem alkoholfreien Bier. Die nächste Mahlzeit sollte vornehmlich Kohlenhydrate und vor allem Eiweiß enthalten, um die Regeneration der Muskeln anzukurbeln.

Webseite des Zentrums für Gesundheit

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen