zur Navigation springen
Ernährung & Gesundheit

13. Dezember 2017 | 10:39 Uhr

Marinierter Oktopus vom Holzkohlengrill

vom

Fein und fruchtig statt rustikal: Gegrilltes schmeckt auch in einer mediterranen Variante. Der australische Koch Mark Jensen empfiehlt einen fein gewürzten Tintenfisch mit fruchtiger Zitronen- und Orangenmarinade.

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 11:44 Uhr

Fein und fruchtig statt rustikal: Gegrilltes schmeckt auch in einer mediterranen Variante. Der australische Koch Mark Jensen empfiehlt einen fein gewürzten Tintenfisch mit fruchtiger Zitronen- und Orangenmarinade.

Kategorie: Vorspeise

Zutaten für 4 Personen:

1 EL Fenchelsamen

1 EL Kreuzkümmelsamen

2 EL Koriandersamen

4 Knoblauchzehen, gehackt

1/2 Bund Frühlingszwiebeln, nur das Weiße, in feine Ringe geschnitten

fein geriebene Schale und Saft von 1 Bio-Zitrone

fein geriebene Schale und Saft von einer 1 Bio-Orange

200 ml Olivenöl

1 Oktopus (Krake),

etwa 600 g Meersalz

Frühlingszwiebeln zum Garnieren, nur das Grüne, diagonal in feine Streifen geschnitten

Zubereitung:

Die Gewürze in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten und im Mörser fein zerreiben. Die Gewürze, den Knoblauch, die Frühlingszwiebeln, die Zitronen- und Orangenschale, den Saft und das Olivenöl in eine große Schüssel geben.

Den Rumpf von der Krake trennen, aufschneiden und ausnehmen. Dann unter fließendem kaltem Wasser abwaschen, in 8 Teile schneiden und beiseitestellen. Die Kauwerkzeuge aus dem Mund entfernen und die Fangarme voneinander trennen. Die Fangarme horizontal halbieren und den ganzen Oktopus in die Marinade legen. Im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden ziehen lassen, besser noch über Nacht.

Den Grill kräftig anheizen. Den Oktopus aus der Marinade nehmen, in eine Schüssel legen und großzügig mit Meersalz würzen. Etwas von der Marinade sollte auf der Krake bleiben. Die übrige Marinade in einen Topf gießen und diesen auf den Grill stellen. Die Flüssigkeit langsam auf ein Drittel reduzieren, vom Feuer nehmen und beiseitestellen.

Die Krake auf den Grill legen und auf jeder Seite etwa 3 Minuten grillen. Achten Sie darauf, sie nicht zu lange zu garen, sie könnte sonst zäh werden - daher nur eben so lange grillen, bis sie in der Mitte gar ist.

Serviertipp:

Die Krake auf einer Platte anrichten und einige Löffel der heißen Marinade darübergeben. Mit der Frühlingszwiebel garnieren.

Literatur:

Mark Jensen: Urban Cook. Anständig kochen, Verlag Collection Rolf Heyne, 2012, 288 Seiten, 35,00 Euro, ISBN: 978-3899105223

(C) Collection Rolf Heyne

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen