Ernährung : Knollensellerie gegen Verfärbungen mit Zitronensaft beträufeln

Mit etwas Zitrone behält der Knollensellerie nach der Verarbeitung seine Farbe.  Jens Schierenbeck
Mit etwas Zitrone behält der Knollensellerie nach der Verarbeitung seine Farbe.  Jens Schierenbeck

Knollensellerie schmeckt in Eintopf oder Suppe. Doch kaum ist er klein geschitten, bekommt die Wurzel braune Flecken. Mit einem Stück Zitrone kann dies vermieden werden.

shz.de von
29. Oktober 2013, 15:16 Uhr

Hobbyköche können Knollensellerie mit Zitronensaft beträufeln, damit sich das Suppengemüse nicht verfärbt. Darauf weist die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse (BVEO) in Berlin. Der zu den Wurzeln zählende Sellerie sollte außerdem vor der Zubereitung geschält werden, so schmeckt er am besten.

Durch einen hohen Anteil an ätherischen Ölen bekommt Sellerie seinen markant-würzigen Geschmack. Wer aus der Wurzel keinen Eintopf machen möchte, kann sie genauso gut als Püree oder paniert als Schnitzel servieren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen