Familie : Kinderkekse enthalten genauso viel Zucker wie normale Kekse

Klar, Krümelmonster ist gern Kekse. Auch Kindern tun das. Doch Spezielle Kinder-Produkte enthalten genauso viel Zucker wie normale Kekse.
Klar, Krümelmonster ist gern Kekse. Auch Kindern tun das. Doch Spezielle Kinder-Produkte enthalten genauso viel Zucker wie normale Kekse.

Eltern sollten sich von Werbesprüchen für speziell auf Kinder gemünzte Lebensmittel nicht in die Irre führen lassen. Denn oft sind die Artikel nicht gesünder als normale Produkte.

shz.de von
18. November 2013, 12:16 Uhr

Kekspackungen tragen beispielsweise die Bezeichnung «kleinkindgerechte Rezeptur» oder «für die besondern Bedürfnisse von Kleinkindern». Ein Blick auf die Zutatenliste zeigt Eltern aber schnell, dass die Kinderkekse ganz normale Süßigkeiten sind. Viele Lebensmittel für Kleinkinder böten gegenüber dem Pendant nur wenig bis gar keine Vorteile für den Nachwuchs, erläutert Birgit Brendel von der Verbraucherzentrale Sachsen. Die Zuckermenge sei bei diesen Produkten beispielsweise gleich.

Statt spezielle Produkte für Kinder zu kaufen, achten Eltern besser auf die Zuckermenge, die der Nachwuchs über den Tag verteilt isst. Sie sollte nicht mehr als zehn Prozent der täglichen Energiezufuhr ausmachen - bei einem einjährigen Kind sind das etwa 100 Kilokalorien am Tag. Außerdem müssen Eltern einkalkulieren, dass Sohn oder Tochter nicht nur beim Naschen Zucker aufnehmen, sondern auch bei anderen Mahlzeiten, beispielsweise in Kakao oder Frühstücksflakes.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen