Kinder im Krabbelalter noch leicht genug fürs Tragetuch

 Ein Tragetuch ist praktisch. Bekommen Eltern durchs Tragen Rückenschmerzen, sollten sie darauf verzichten. Foto: Henning Kaiser
Ein Tragetuch ist praktisch. Bekommen Eltern durchs Tragen Rückenschmerzen, sollten sie darauf verzichten. Foto: Henning Kaiser

Bad Friedrichshall (dpa/tmn) - Können Kinder noch nicht laufen, sind ein Tuch oder eine Tragehilfe eine gute Transportmöglichkeit. Eltern sollten das aber nur solange machen, wie sie sich wohl damit fühlen.

shz.de von
17. August 2013, 05:33 Uhr

Bad Friedrichshall (dpa/tmn) - Können Kinder noch nicht laufen, sind ein Tuch oder eine Tragehilfe eine gute Transportmöglichkeit. Eltern sollten das aber nur solange machen, wie sie sich wohl damit fühlen.

Solange der Nachwuchs im Krabbelalter ist, ist er meist noch nicht so schwer und das das Tragen noch bequem. Eltern sollten sich auf ihr Gespür verlassen: Fühlt sich das Tragen für sie nicht mehr gut an oder bekommen sie Rückenschmerzen, verzichten sie besser darauf. Das empfiehlt Kinderphysiotherapeutin Birgit Kienzle-Müller in Bad Friedrichshall.

Probleme beim Tragen haben aber nicht nur etwas mit dem Gewicht des Kindes zu tun: Meist sind Hüftbeuge- und Brustmuskeln der Erwachsenen verkürzt, so dass sich der Körper beim Tragen nicht optimal aufrichten kann. Dehnübungen helfen, die Muskulatur zu lockern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen