zur Navigation springen

SH sorgt vor : Keine Angst - rauf auf's Rad!

vom

Ältere Menschen fühlen sich im Straßenverkehr aber manchmal überfordert, weil sie viele Dinge gleichzeitig beachten müssen. Mit diesen einfachen Übungen bleiben Ältere fit fürs Fahrrad.

shz.de von
erstellt am 29.Okt.2017 | 04:12 Uhr

Treten, lenken, auf- und absteigen – keine Frage, Radfahren hält fit. Die Zeitschrift „Senioren Ratgeber" (Ausgabe 3/17) hat ein paar Übungen zusammengestellt, mit denen Senioren ihre Fahrrad-Fitness lange erhalten – drei ohne und zwei mit einem Trainingspartner:

1. Übung:

Auf einen Stuhl setzen und ein Kissen unterlegen. Die Füße hüftbreit auf dem Boden abstellen. Dann die Hüfte langsam nach rechts und links vor und zurück kippen. Die Übung schafft Sicherheit im Sattel.

Foto: Pixabay
 

2. Übung:

Mit einer Hand an einer Wand abstützen und langsam ein Bein anheben, dann das andere Bein. Wer sich sicher genug fühlt, kann das angehobene Bein auch vor und zurück schwingen. Diese Übung fördert die Balance.

3. Übung:

Mit den Fußballen auf eine Treppenstufe stellen und vorsichtig auf die halbe Spitze gehen. Die Fersen danach wieder langsam senken. Das stärkt die Muskulatur in den Füßen.

Foto: Fotolia
 

4. Übung:

Eine Stange oder einen Stock waagerecht vor sich halten, die Arme dabei strecken. Der Partner zieht und drückt vorsichtig an der Stange. So haben Senioren den Lenker gut im Griff.

5. Übung:

Den Partner bitten, auf einem Zettel etwas aufzumalen und diesen dann gut sichtbar hochzuhalten. Anschließend mit beiden Händen an einer Wand abstützen. Eine Hand von der Wand lösen, sich langsam zum Partner drehen und ihm dabei erzählen, was auf dem Zettel zu sehen ist. So schult man den Blick für Schilder, Ampeln, vorbeihuschende Fußgänger.

Foto: Pixabay
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen