zur Navigation springen
Ernährung & Gesundheit

17. Oktober 2017 | 19:01 Uhr

Herzschrittmacher mit neuer Diagnostik

vom

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kiel | Spezialisten des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH ) implantieren deutschlandweit den ersten Herzschrittmacher mit innovativen Algorithmen zur Diagnostik von schlafbezogenen Atemstörungen.

In der Abteilung für Elektrophysiologie und Rhythmologie der Klinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, wurde vom Herzrhythmusspezialisten Professor Dr. Hendrik Bonnemeier ein neuartiger Herzschrittmacher implantiert, der nächtliche Atemaussetzer bei Patienten mit einer Herzschrittmacherindikation erkennt. Diese Atemaussetzer (Schlafapnoe) sind nach den neuesten Erkenntnissen für einen Bluthochdruck, ein Fortschreiten einer Herzschwäche und das Auftreten von Herzrhythmusstörungen mitverantwortlich. Durch immer wieder eintretende Abfälle der Sauerstoffsättigung wird das Herz auch in der eigentlichen Ruhephase, der Nacht, erheblich belastet.

Herzschwäche und Herzrhythmusstörungen sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland. Viele Patienten sind von Bluthochdruck oder von Vorhofflimmern betroffen. Beide Erkrankungen sind häufig mit schlafbezogenen Atemstörungen verbunden. Professor Bonnemeier: "Als eine der wenigen Abteilungen in Europa bietet unsere Klinik eine umfassende Infrastruktur hinsichtlich der kardiovaskulären Schlafmedizin an. Neben routinemäßigen Schlafscreening von Patienten mit Herzschwäche oder -rhythmusstörungen und Therapie der zentralen Schlafapnoe durch spezielle Zwerchfellschrittmacher ist nun kontinuierliche Schlafüberwachung von Herzschrittmacherpatienten mit den neuartigen Implantaten möglich."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen