Gesellschaft : Griechische Kinder finden beim Spielen 43 000 Euro

Kinder haben beim Spielen in Nordgriechenland einen regelrechten Schatz entdeckt. In einem baufälligen, verlassenen Haus fanden sie eine Plastiktüte mit 43 000 Euro, wie griechische Online-Medien berichteten.

shz.de von
21. September 2013, 16:47 Uhr

Nachbarn in der Stadt Ioannina beobachteten, wie die Kleinen mit den Geldnoten spielten und diese zerrissen und benachrichtigten die Polizei. Wie sich herausstellte, hatte eine 83 Jahre alte Frau, die im Nebenhaus wohnt, ihre gesamten Ersparnisse vor drei Jahren aus Angst vor der Wirtschaftskrise abgehoben und in der Ruine versteckt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen