zur Navigation springen

Buntes : Geheimnisvoller Clown versetzt Northampton in Aufruhr

vom

Mal winkt er, mal hält er einen Teddy, mal Ballons, mal starrt er einfach nur: Ein anonymer Clown ist seit Freitag in der englischen Stadt Northampton unterwegs - und schnell zum Gesprächsthema Nummer eins in der Stadt geworden.

shz.de von
erstellt am 18.Sep.2013 | 14:37 Uhr

Manchen Einwohnern ist der Unbekannte unheimlich. Einige haben sich laut Medienberichten an die Polizei gewandt. Die Gestalt erinnere an den Clown Pennywise, der in Stephen Kings Roman «Es» Kinder auf schreckliche Weise verstümmelt, wie der «Daily Mirror» findet.

Sie trägt ein grün-blau kariertes Kostüm mit bunten Ärmeln, weißem Kragen und weißer Maske mit roten Haaren. Wer sich hinter der Kostümierung verbirgt, ist völlig unklar. Neuigkeiten über den Aufenthaltsort des Clowns verbreiten sich über die Sozialen Netzwerke. Auch der Clown selbst kommuniziert mit der Bevölkerung Northamptons auf der Facebook-Seite «Spot Northampton's Clown» - zu deutsch etwa: «Entdecke Northamptons Clown».

Dort gibt er Hinweise, wo er demnächst stehen könnte - und verrät, dass er Twitter wiederum nicht nutze. Der Kurznachrichtendienst verwirre ihn enorm. Auf Facebook widerspricht der Clown auch Gerüchten, er trage ein Messer oder sei in sonst irgendeiner Weise gefährlich: «Zu viel Hass, zu wenig Liebe», kommentiert er, und: «Ich terrorisiere keine Menschen, ich will nur entdeckt werden.»

Die Seite hat bereits mehr als 60 000 «Gefällt mir»-Klicks; auch außerhalb der Sozialen Netzwerke macht sich der Clown-Hype bemerkbar. «Der Clown dominiert definitiv unsere News-Agenda», sagt Callum Jones, Redakteur beim «Northampton Chronicle & Echo». Die Internetseite der Zeitung verzeichne mit 60 000 «Unique Users» sechs- bis zehnmal so viele Besucher wie sonst.

Die Meinung der Northamptoner sei geteilt, sagt Jones: Die einen hätten Angst vor dem Clown, die anderen freuten sich über die mediale Aufmerksamkeit, die er der Stadt mit 200 000 Einwohnern, rund 100 Kilometer nordwestlich von London gelegen, verschaffe. Die Stadtverwaltung möchte den Clown-Hype nicht kommentieren: Sie habe mit der Sache nichts zu tun, ließ ein Sprecher wissen.

Zur Besorgnis einiger Bürger trug der Bericht einer Frau bei, zwei Clowns hätten an ihre Haustür geklopft und angeboten, die Fensterbänke zu reinigen. Dabei hätten sie gar keine entsprechende Ausrüstung dabeigehabt. Der Clown dementierte online, etwas damit zu tun zu haben. Auch die Verbindung zu einem Youtube-Video, in dem es um einen Clown in Northampton geht, bestritt er. Also geht das Rätselraten in der Stadt weiter. Gerüchte, der Clown tauche demnächst auf, trieben mittlerweile die Bewohner ganzer Straßenzüge nach draußen, sagt Jones.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen