zur Navigation springen

Ernährung : Für Pflaumenkuchen lieber Zwetschgen nehmen

vom

Einen Pflaumenkuchen backt man besser mit Zwetschgen. Das hat gute Gründe. Einer davon: Zwetschgen enthalten weniger Wasser als Pflaumen. So durchnässt der Teigboden nicht zu stark.

shz.de von
erstellt am 16.Aug.2013 | 15:32 Uhr

Wollen Verbraucher einen Pflaumenkuchen backen, nehmen sie dafür am besten Zwetschgen. Denn Zwetschgen haben ein festeres Fruchtfleisch und lassen sich besser vom Stein lösen als Pflaumen, erläutert der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn. Außerdem enthalten sie weniger Wasser, so dass der Teigboden nach dem Backen nicht zu stark durchnässt.

Auch optisch unterscheiden sich Pflaumen und Zwetschgen: Pflaumen sind der Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse (BVEO) zufolge rund und außen rotblau. Sie haben ein rötliches Fruchtfleisch. Die Form von Zwetschgen ist etwas ovaler, sie sind außen dunkelblau und innen gelb-grünlich. Im Kühlschrank halten sich beide Sorten bis zu einer Woche.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen