zur Navigation springen

Reiseapotheke : Für den Notfall vorbereitet

vom

Die Koffer sind gepackt und alles ist für den Sommerurlaub vorbereitet - aber wirklich alles? Die Gesundheit sollte nicht vergessen werden.

Eine Reiseapotheke sollte im Urlaubsgepäck nicht fehlen. Besonders, wenn man ins Ausland reist. Menschen mit chronischen Krankheiten müssen ihre Ferien im Voraus genau planen, um im Reiseland keine Schwierigkeiten zu bekommen. Nur mit einer guten Vorbereitung wird sichergestellt, dass die Erkrankung nicht zum Problem wird und alle nötigen Medikamente immer dabei sind.
Wichtig ist dabei, dass ausreichend Arzneien verschrieben werden, um im Notfall gut versorgt zu sein. Dabei sollten Urlauber die Sicherheitskontrollen am Flughafen beachten, denn Flüssigkeiten und Salben, Gels und Sprays dürfen nur in begrenzter Menge an Bord mitgeführt werden. Die wichtigsten Medikamente gehören ins Handgepäck. Wer dagegen im Auto unterwegs ist, sollte auf die richtige Temperatur achten und die Medizin kühl lagern. Nicht vergessen: Tabletten immer mit einem Glas Wasser einnehmen, denn säurehaltige Getränke greifen den Schutzfilm der Pillen an.

Auf manche Mittel sollte man nie verzichten

Aber auch diejenigen, die immer gesund sind, sollten verschiedene Mittel bei sich haben. Dazu gehören zum Beispiel Mittel gegen Reisekrankheit, Magenverstimmung, Durchfall, Verstopfung und Blähungen, denn nicht jeder verträgt die Gerichte in anderen Ländern. Bei hohen Temperaturen sind Kopfschmerztabletten und viel Flüssigkeit sinnvoll. Auch ein Abwehrmittel gegen Mücken darf nicht fehlen. In einigen Urlaubsregionen können die kleinen Plagegeister sogar Krankheiten übertragen. In diesem Fall ist ein zusätzlicher Impfschutz empfehlenswert.
Auch wenn sie nicht direkt zu den Medikamenten zählt, muss die Sonnencreme im Gepäck sein. Nichts ist schließlich schlimmer, als nach dem ersten Strandbesuch mit erröteter Haut im Bett zu liegen. Welcher Lichtschutzfaktor verwendet werden sollte, hängt von der eigenen Hautempfindlichkeit ab.

Reiseapotheke-Checkliste:

• Schmerzmittel
• Mittel gegen Magenverstimmung, Durchfall, Verstopfung, Blähungen
• Mittel gegen Reisekrankheit (auch Ingwer hilft)
• Wund-Desinfektionsmittel
• Salbe gegen Verstauchungen oder Prellungen
• Mücken-/Zeckenspray
• Fieberthermometer
• Verbandspäckchen

zur Startseite

von
erstellt am 28.Jun.2013 | 12:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen