zur Navigation springen

Frozen Yogurt mit Nüssen ist keine leichte Kost

vom

Rostock (dpa/tmn) - «Frozen Yoghurt» hat wenig Fett - und ist damit eine gute Wahl für ein kalorienarmes Dessert. Das gilt jedoch nur dann, wenn man die gefrorene Leckerei nicht mit süßen Toppings krönt.

shz.de von
erstellt am 23.Mai.2013 | 03:22 Uhr

Rostock (dpa/tmn) - «Frozen Yoghurt» hat wenig Fett - und ist damit eine gute Wahl für ein kalorienarmes Dessert. Das gilt jedoch nur dann, wenn man die gefrorene Leckerei nicht mit süßen Toppings krönt.

Frozen Yogurt ist eine leichte Alternative zu Speiseeis. Das gilt allerdings nur, wenn die gefrorene Milch-Joghurt-Masse nicht mit Nüssen, Schokolade oder Krokant als Topping überfrachtet wird. Darauf weist die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern hin. Denn diese Garnierungen sind sehr gehaltvoll und treiben die Kalorienzahl schnell in die Höhe. Besser eignen sich zum Beispiel Beeren oder andere Früchte.

Im Vergleich zu Sahneeis hat Frozen Yogurt zwar nur die Hälfte an Kalorien - der Fettgehalt liegt meist bei weniger als zwei Prozent. Je nach Topping kann eine große Portion der Trendsüßspeise aber durchaus 500 Kalorien haben. Eine leichtere Toppingvariante sind Früchte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen