Frischer Staudensellerie ist eher steif

 Sellerie besteht zu über 90 Prozent aus Wasser, weshalb das Gemüse sehr kalorienarm ist. Foto: Andrea Warnecke
Sellerie besteht zu über 90 Prozent aus Wasser, weshalb das Gemüse sehr kalorienarm ist. Foto: Andrea Warnecke

Bonn (dpa/tmn) - Staudensellerie gibt es das ganze Jahr über im Supermarkt zu kaufen. Wer das kalorienarme Gemüse jedoch aus heimischem Anbau beziehen will, sollte zwischen Juli und Oktober zugreifen.

shz.de von
18. August 2013, 05:33 Uhr

Bonn (dpa/tmn) - Staudensellerie gibt es das ganze Jahr über im Supermarkt zu kaufen. Wer das kalorienarme Gemüse jedoch aus heimischem Anbau beziehen will, sollte zwischen Juli und Oktober zugreifen.

Verbraucher erkennen frische Stangen des Staudenselleries daran, dass sie nur wenig biegsam sind. Sie sind stattdessen knackig und fest und haben keine Flecken oder Verfärbungen. Das erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn. Im Gemüsefach des Kühlschranks hält sich Sellerie bis zu zwei Wochen. Zur Zubereitung wird der Wurzelansatz abgeschnitten und die Stangen unter fließendem Wasser gewaschen.

Sellerie hat wertvolle Mineralstoffe wie Kalium, Natrium, Magnesium und Kalzium sowie Vitamine und ätherische Öle. Er besteht laut aid zu über 90 Prozent aus Wasser, weshalb Sellerie sehr kalorienarm ist. 100 Gramm des Gemüses enthalten 15 bis 25 Kilokalorien.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen