zur Navigation springen

Frische Zucchini müssen fest und schwer sein

vom

Berlin (dpa/tmn) - Zucchini sind vielseitig. Man kann sie kalt und warm zubereiten. Frisch schmeckt das Gemüse am besten. Das ist unter anderem der Fall, wenn sich Zucchini fest und schwer anfühlen.

Berlin (dpa/tmn) - Zucchini sind vielseitig. Man kann sie kalt und warm zubereiten. Frisch schmeckt das Gemüse am besten. Das ist unter anderem der Fall, wenn sich Zucchini fest und schwer anfühlen.

Frische Zucchini fühlen sich fest und schwer an. Sie haben eine glatte, unversehrte Schale und keine Dellen. Außerdem sollte der Stiel kräftig und grün sein. Darauf weist die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse (BVEO) in Berlin hin. Verbraucher können das Gemüse bis zu einer Woche im Kühlschrank aufheben, manchmal hält es sich auch noch länger. Ist es im Gemüsefach nicht kälter als sieben Grad, verliert die Kürbisart in der Zeit kaum an Aroma.

Zucchini sind vielseitig verwendbar. Sie lassen sich roh als Salatzutat nutzen. Warm schmecken sie in Gratins, vom Grill oder ausgehöhlt, gefüllt mit Hackfleisch oder feingewürfeltem Gemüse und im Ofen gebacken. Eine weitere Füllmöglichkeit ist eine Mischung aus Ricotta, Parmesan, Ei und Kräutern.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Aug.2013 | 11:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen