zur Navigation springen

Buntes : Flugangst: Britischer Schüler bleibt über ein Jahr in Abu Dhabi

vom

Ein zwölf Jahre alter Brite hat wegen seiner Flugangst mehr als ein Jahr länger als geplant in Abu Dhabi verbracht.

shz.de von
erstellt am 08.Okt.2013 | 18:01 Uhr

Nur mit der Hilfe eines Hypnotiseurs habe er am Montag zurück in seine britische Heimat geflogen werden können, sagte der zwölfjährige Joe Thompson im britischen Fernsehsender ITV. Zuvor hatte er bereits vier vergebliche Versuche unternommen, ein Flugzeug zu besteigen.

Die Familie war vor vier Jahren nach Abu Dhabi gegangen, weil der Vater dort beruflich tätig war. Vor mehr als drei Jahren sollte der Umzug zurück in die Heimat stattfinden. Mutter und Schwester flogen allein nach Hause, Vater und Sohn blieben in Abu Dhabi. Zuvor hatte die Familie nach Berichten britischer Medien auch eine Rückreise per Auto und Schiff erwogen. Diesen Plan habe man jedoch wegen Visaproblemen aufgeben müssen.

Der Junge schaffte den siebenstündigen Rückflug nun lediglich unter Anleitung des Hypnosearztes Russell Hemmings. Mit ihm hatte der Schüler im Vorfeld gearbeitet. Im britischen Fernsehen sagte Thompson: «Ich kann nicht glauben, dass ich es geschafft habe. Ohne Russell wäre das nicht möglich gewesen.» Der Junge vermutet, dass eine Ohreninfektion auf dem Hinflug seine Flugangst auslöste: «Es war unglaublich schmerzhaft und ich musste mich immer wieder an diesen Schmerz erinnern», sagte er im Interview. Auf Nachfrage, ob er in Zukunft wieder fliegen würde, sagte er: «Definitiv.»

ITV-Interview

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen