zur Navigation springen

Ernährung : Einfaches Haushaltssalz oft besser und günstiger als Gourmetsalz

vom

Die Auswahl ist groß, das Aussehen sehr unterschiedlich: Salz gibt es aus dem Himalaya, in Gourmet-Varianten oder besonders natürlich. Die Preisunterschiede sind groß - die Qualität allerdings auch.

shz.de von
erstellt am 26.Sep.2013 | 16:16 Uhr

Exotische Salze sind nicht besser als einfaches Haushaltssalz. Manche der Gourmetsalze sind sogar schlechter, die meistens kosten zumindest deutlich mehr als normales Speisesalz. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest in Berlin nach einer Untersuchung von 36 Produkten, darunter 7 Fleur de Sel und 8 Steinsalze. Manche Produkte waren mit Jod und/oder Fluor angereichert.

Von den 21 einfachen Siede- und Meersalzen schnitten 15 mit «gut» ab, von den 15 besonderen Salzen nur 4, heißt es in der Zeitschrift «test» (Ausgabe 10/2013). Mit 4 Cent pro 100 Gramm besonders günstige und «gute» Produkte mit Jod und Fluorid sind demnach die Alltagssalze von Aldi Süd, Edeka, Lidl und Penny. Teure Spezialsalze empfehlen sich den Warentestern zufolge höchstens als Zweitsalz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen