Anzeige: IKK - Die Innovationskasse : Sonnenschutz als Teil der betrieblichen Gesundheitsförderung

Gerade Mitarbeiter aus dem Baugewerbe sind extremer UV-Strahlung ausgesetzt.

Gerade Mitarbeiter aus dem Baugewerbe sind extremer UV-Strahlung ausgesetzt.

Ein kostenloses Vorsorgepaket kann bei der IKK- Die Innovationskasse bestellt werden.

Avatar_shz von
02. Juni 2021, 09:29 Uhr

Sonnenschutz und Prävention auf der Baustelle lassen sich recht einfach kombinieren. Die Idee hierzu kam aus dem Handwerk und wurde an die IKK – Die Innovationskasse herangetragen: Die Mitarbeiter aus der Bauwirtschaft arbeiten im Sommer extrem lange im Freien. Übermäßige UV-Strahlung kann Sonnenbrand verursachen, die Haut schneller altern lassen und im schlimmsten Fall zu Hautkrebs führen.

„Wir haben die Idee für eine clevere Vorsorge aufgegriffen und für Unternehmen ein neues Sonnenschutz-Paket geschnürt. Es liefert das notwendige Handwerkszeug für den Hautschutz mit Sonnencreme und Sonnenspray, aber auch einen direkten Bezug zur digitalen betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF). Wer an dieser erfolgreich teilnimmt, erhält 100 Euro in bar“, so Ralf Hermes, Vorstand der IKK – Die Innovationskasse. Auch der Arbeitgeber profitiere von einer BGF. Hermes weiter: „Er erhält ebenfalls 100 Euro pro teilnehmenden Mitarbeiter. Das Geld ist als Anreiz gedacht, um das Thema BGF voranzubringen.“

Über den gesetzlichen Rahmen hinaus bietet die IKK – Die Innovationskasse ihren Versicherten ein regelmäßiges Hautkrebs-Screening an und gibt Unternehmen weitere Tipps rund um Prävention im Sommer – beispielsweise Essen, Flüssigkeitszufuhr und Bewegung auf der Baustelle.

Das kostenlose Sonnenschutz-Paket können Unternehmer über das Gesundheitsportal für Arbeitgeber oder über praevention@ikk-nord.de ordern.

https://www.die-ik.de/meisterdeinegesundheit

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert