zur Navigation springen

Ernährung : Curry-Gewürzmischung wegen Salmonellenverdachts zurückgerufen

vom

Rückruf bei der Firma Hartkorn Gewürzmühle: Eine Charge ihres Curry-Gewürzpulvers könnte mit Salmonellenerregern verunreinigt sein. Verbraucher können das Produkt abgeben und bekommen ihr Geld zurück.

Wegen Salmonellenverdachts hat die Koblenzer Firma Hartkorn Gewürzmühle eine Charge einer Curry-Gewürzmischung zurückgerufen. Bei einer Probe seien die Erreger festgestellt worden, teilte das Unternehmen am Mittwoch (21. August) mit.

Verbraucher, die einen 50-Gramm-Beutel der Gewürzzubereitung mit der Chargennummer L 324141 F6 zu Hause haben, sollen den Inhalt nicht verwenden. Sie können das Gewürz bei dem Händler, bei dem es gekauft wurde, abgeben und erhalten ihr Geld zurück. Andere Chargen und Verpackungseinheiten seien von dem Rückruf nicht betroffen.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Aug.2013 | 18:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen