Größere Unsicherheiten : Corona-Maßnahmen belasten Hebammen zusätzlich

Avatar_shz von 04. Mai 2021, 14:37 Uhr

shz+ Logo
Viele der Geburtshelferinnen haben durch die Pandemie noch mehr zu tun, weil viele Mütter wegen das Krankenhaus nach Möglichkeit eher verlassen.
Viele der Geburtshelferinnen haben durch die Pandemie noch mehr zu tun, weil viele Mütter wegen das Krankenhaus nach Möglichkeit eher verlassen.

Hebammen sind in der Corona-Pandemie mitunter noch stärker gefordert. Der Job lässt sich nicht ins Internet verlagern - auf dem Land sind teilweise nicht einmal Online-Kurse möglich.

Greifswald | Einige Berufe kommen auch in Zeiten von Corona nicht ohne Nähe aus. Dazu zählt der Job der Hebammen. Viele der ohnehin gut ausgelasteten Geburtshelferinnen haben durch die Corona-Pandemie noch mehr zu tun. Schuld daran ist nicht etwa der von einigen erwartete Corona-Babyboom. Stattdessen werden aus Gruppen- Einzelkurse, verunsicherte Eltern haben n...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert