Gesundheit : Blatt des Spitzwegerichs auf Insektenstich legen

Ein gutes Mittel gegen Insektenstiche hat die Natur parat: Das Kraut Spitzwegerich (hier mit den kleineren Blättern des Labkrauts) lindert den Juckreiz.  
Ein gutes Mittel gegen Insektenstiche hat die Natur parat: Das Kraut Spitzwegerich (hier mit den kleineren Blättern des Labkrauts) lindert den Juckreiz.  

Pflanzen aus dem Garten können als Hausmittel gegen verschiedene Beschwerden eingesetzt werden. Susanne Lauenstein vom Britzer Garten in Berlin erklärt, wann was hilft.

shz.de von
02. September 2013, 13:16 Uhr

Der Spitzwegerich hilft, Insektenstiche zu lindern. Lauenstein rät, ein Blatt der Pflanze etwas zu zerreiben und auf den Stich zu legen. «Damit wird der Juckreiz erst mal ein bisschen unterbunden», sagt die Gartenexpertin. «Spitzwegerich hat auch eine schleimlösende Funktion bei Erkältungserkrankungen.»

Auch andere Kräuter, die man im eigenen Garten wachsen lassen kann, unterstützen das Wohlbefinden: Ringelblumen können eingesammelt und zu Öl oder einer Salbe verarbeitet werden. Diese kann wundheilend wirken. Salbei helfe nicht nur als Gurgelmittel bei Halsschmerzen oder einer Entzündung des Rachens. Zu Salbeitee sollte auch greifen, wer viel schwitze. Thymian - auch als Tee getrunken - gilt als Mittel gegen akuten Hustenreiz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen