zur Navigation springen

Ernährung : Bei Schokolade auf Anteil an Kakaobutter achten

vom

Der eine mag es süß, der andere bitter - Schokolade kann sehr unterschiedlich schmecken. Das kommt durch den unterschiedlichen Anteil an Kakaobutter und Zucker zustande.

Der Anteil der Kakaobutter an einer Tafel Schokolade sagt etwas über ihre Qualität aus. Je mehr davon enthalten ist, desto hochwertiger sei die Schokolade, erläutert Andreas Daxenberger, Lebensmittelchemiker beim TÜV Süd in München. Bei Bitterschokolade habe viel Kakaobutter allerdings Einfluss auf den Geschmack: Sie sei dann deutlich herber. Milde Schokoladen enthalten mehr Zucker und Milch.

Auch die Lagerung hat Einfluss auf das Produkt: Wird Milchschokolade bei 15 bis 18 Grad an einem trockenen Ort aufbewahrt, halte sie sich gut eineinhalb Jahre, Bitterschokolade zwei Jahre. Die Tafeln lagern besser nicht neben riechenden Lebensmitteln, und die Verpackung sollte luftdicht sein - sonst nimmt die Schokolade einen anderen Geschmack an.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Okt.2013 | 17:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen