Neuer Gesundheitstrend : Barfuß statt Wanderschuh

Barfußgarten-Gründerin Veronika Golomb-Petersen - logisch: barfuß. Foto: Konitzki
Barfußgarten-Gründerin Veronika Golomb-Petersen - logisch: barfuß. Foto: Konitzki

Eigentlich ist der Trend nicht neu. Genau genommen ist er so alt wie die Menschheit. Doch nacktfüßige Ausflüge durch die Natur kommen erst wieder in Mode.

shz.de von
07. April 2010, 05:59 Uhr

Nicht nur, dass für das Alpenvorland ein Tourenbuch speziell für Barfußwanderer auf dem Markt ist (Bergverlag Rother, 12,90 Euro). Auf einem Resthof in Neukirchen-Südfrersbüll (Nordfriesland) gibt es seit vergangenem Jahr einen Bauernhof-Barfußgarten - den einzigen im Land. Warum? "Wir stehen den ganzen Tag auf den Füßen und schenken ihnen viel zu wenig Beachtung", sagt Gründerin Veronika Golomb-Petersen: "Vor allem die Kinder verlernen das Abrollen der Füße, weil sie von Anfang an Schuhe tragen."
Barfußlaufen beuge Fehlstellungen vor, verbessere die Körperhaltung, fordere Sehnen und Bänder, härte ab und fördere die Durchblutung, sagt Golomb-Petersen, deren Barfußgarten vor allem für Kinder geeignet ist, da sich viele Tiere und Pflanzen darin befinden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen