zur Navigation springen

Warme Spende : Babyschlafsäcke gegen den Kindstod

vom

Eine Spende der Fördesparkasse und der Provinzial sorgt dafür, dass die in der Klinik Preetz geborenen Kinder künftig einen Babyschlafsack erhalten.

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2013 | 11:31 Uhr

Preetz | Babyschlafsäcke bieten den Neugeborenen Geborgenheit, wohlige Wärme und einen hohen Tragekomfort. Darüber hinaus sind sie ein wichtiger Schutz gegen den plötzlichen Kindstod, der die häufigste Todesursache von Kindern nach der Neugeborenenperiode darstellt. Neben Passivrauchen und einem an der gleichen Krankheit verstorbenen Geschwisterkind sind Bauchlage und Überwärmung des Kindes große Risikofaktoren.
Die in der Klinik Preetz ausgegebenen Schlafsäcke bieten im Gegensatz zum Federbett einen guten Schutz, da das Kind darin nicht überwärmen kann. Eltern sollten auch auf Rückenlage ihres Babys, rauchfreie Umgebung, Stillen, Schlafen im Elternzimmer - aber eigenem Bett - und die Verwendung eines Schnullers achten. Rein statistisch kann durch diese großzügige Spende ein kindlicher Todesfall pro Jahr im Kreis Plön verhindert werden.
Der Hersteller hat sich verpflichtet, Baumwolle zu verwenden, die ohne chemischen Dünger auskam. Die Pflücker der Baumwolle werden wirtschaftlich nicht ausgenutzt und die Baumwolle zu absolut fairen Preisen eingekauft. Stoffherstellung, Konfektionierung und Endfertigung finden ausschließlich in Deutschland und den direkt angrenzenden Ländern statt. oha

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen