zur Navigation springen
Ernährung & Gesundheit

22. Oktober 2017 | 18:17 Uhr

Asklepios Kliniken wachsen weiter

vom

shz.de von
erstellt am 02.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Hamburg | Die Asklepios Kliniken wollen durch mehr Effizienz im Konzernverbund die steigenden Kosten im Griff behalten. "Die Investitions- und Restrukturierungsprogramme haben eine hohe Priorität und werden zügig umgesetzt", sagte Konzernchef Ulrich Wandschneider in Hamburg. Zukäufe seien nur geplant, soweit diese in den Konzern passen und ein entsprechendes Ertragspotenzial aufweisen. 2012 wuchs der Konzern um 3,4 Prozent sowie durch die Übernahme der Kliniken der MediClin AG, die sich erstmals für das ganze Jahr auswirkte. So stieg der Konzernumsatz um 16,5 Prozent auf drei Milliarden Euro. Als Gewinn werden 113 Millionen Euro ausgewiesen, nach 87 Millionen Euro (ohne Sondereffekte) im Jahr davor. Die Umsatz rendite liege somit bei 3,8 Prozent. Fast zwei Millionen Patienten wurden in den 140 Gesundheitseinrichtungen der Gruppe behandelt, 14,5 Prozent mehr als im Jahr davor. Asklepios zählt zu den drei größten privaten Krankenhausbetreibern in Deutschland und beschäftigt mehr als 45 000 Mitarbeiter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen