zur Navigation springen

Musik : Ansturm Ursache für Datenpanne bei Bayreuther Festspielen

vom

Zu großer Ansturm ist die Ursache für die schwere Datenpanne beim Internet-Verkauf von Karten für die Bayreuther Festspiele gewesen. Der Fehler sei bei der Software PHP gefunden worden, teilte der IT-Spezialist Peter Maisel am Freitag mit.

shz.de von
erstellt am 19.Okt.2013 | 11:25 Uhr

Man habe das Thema so schnell wie möglich aufklären wollen, sagte Festspielchefin Katharina Wagner der Nachrichtenagentur dpa. Über die Ursachen des Daten-Lecks hatte zuerst die Zeitung «Nordbayerischer Kurier» (Samstag) berichtet. Kunden konnten beispielsweise während des Bestellens plötzlich persönliche Daten anderer Nutzer sehen oder erhielten Rechnungen, die gar nicht an sie adressiert waren.

Die Landtags-Grünen hatten am Donnerstag empört auf die Panne am Grünen Hügel reagiert und eine umfangreiche Prüfung angemahnt. PHP sei eine Standardsoftware, die auch bei vielen anderen Webservern weltweit verwendet werde - etwa bei Online-Auktionsseiten oder Einkaufsplattformen, sagte Maisel. Nur sei der Fehler dort bislang nicht aufgetaucht. Die Panne trete nur bei großer Auslastung auf.

Und die gab es am Sonntagabend: Für ein Drittel der Vorstellungen der Richard-Wagner-Festspiele 2014 konnten Interessenten im Internet Tickets kaufen. Bereits kurz nach Freischaltung der Homepage waren die Karten ausverkauft. Nach Festspiel-Angaben hatten sich zwei Millionen Interessenten auf der Seite befunden - bei rund fünf Millionen Klicks.

Bislang mussten Karten für die Bayreuther Festspiele vorbestellt werden. Wagner-Fans mussten sich wegen des großen Interesses auf jahrelange Wartezeiten einstellen.

Ticket-Seite

Festival-Programm 2014

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen